Seckach: Führerschein daheim „vergessen“

(Symbolbild)

(ots) Dass seine Fahrt auf dem Gemeindeverbindungsweg von Seckach nach Schefflenz in einer Anzeige endet, hatte ein 54-Jähriger am Dienstag, gegen 17.30 Uhr, sicherlich nicht erwartet. Bei der Kontrolle des Opel-Fahrers stellten die
Beamten nämlich fest, dass mehr als 0,5 Promille Alkohol intus hatte.
Die nachfolgende Angabe des Mannes, er habe seinen Führerschein zu
Hause vergessen, konnte wenig später widerlegt werden, denn die
Ermittlungen ergaben, dass ein solcher nicht vorhanden war. Aufgrund
der gegebenen Umstände darf angenommen werden, dass sich der Zustand
der Führerscheinlosigkeit auch in der nächsten Zeit nicht ändern
wird.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: