Seckach: Führerschein daheim „vergessen“

(Symbolbild)

(ots) Dass seine Fahrt auf dem Gemeindeverbindungsweg von Seckach nach Schefflenz in einer Anzeige endet, hatte ein 54-Jähriger am Dienstag, gegen 17.30 Uhr, sicherlich nicht erwartet. Bei der Kontrolle des Opel-Fahrers stellten die
Beamten nämlich fest, dass mehr als 0,5 Promille Alkohol intus hatte.
Die nachfolgende Angabe des Mannes, er habe seinen Führerschein zu
Hause vergessen, konnte wenig später widerlegt werden, denn die
Ermittlungen ergaben, dass ein solcher nicht vorhanden war. Aufgrund
der gegebenen Umstände darf angenommen werden, dass sich der Zustand
der Führerscheinlosigkeit auch in der nächsten Zeit nicht ändern
wird.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Gutes Essen gehört in Lehrpläne

ABC, Einmaleins & Essen: Die Ernährung als neues Schulfach für alle. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten (NGG). Dabei sollen Schüler lernen, woraus ihr Essen [...]

Einbrecher auf Burg Guttenberg

Hoch über Neckarmühlbach, einem Ortsteil von Haßmersheim, wurde die Burg Guttenberg, die auch die Deutsche Greifenwarte beherbergt, das Ziel von Einbrechern. (Foto: Peter Schmelzle/Wikipedia/cc-by-sa 3.0) [...]

Buchen: Facebook-Party eskaliert

(Symbolbild: Pixabay) Großeinsatz im Odenwald – Polizei sogar aus Bayern angefordert – Jugendliche drohen Polizeibeamten mit falschen Anschuldigung (ots) 18 Streifen aus dem gesamten Bereich [...]