MFV schlägt den SV Könighofen

Symbolbild

FV Mosbach – SV Königshofen 2:0

Mosbach. (md) Das Match gegen Königshofen sah der Coach als sehr schwere Aufgabe, „denn Königshofen ist in sehr guter Verfassung und kommt mit viel Selbstvertrauen nach Mosbach“. Einfache Fehler die unnötig zu Gegentoren führen galt es zu vermeiden. Die ersten zehn Minuten des Spiels fand nur in der Hälfte der Königshofener statt, Königshofens Stürmer Karsli hatte seinen ersten Lauf aufs leere Mosbacher Tor, was von Fenzl entschärft wurde. Den Pfosten traf Bender nur zwei Minute später, was Glück für die Gäste war. In der 18. Min prüfte wiederum Karsli das Können von Wastl, der problemlos hielt. Den Nachschuss parierte er zur ersten Ecke Gäste. Ein Raunen ging durchs Mosbacher Stadion als Thal nach Vorlage von Schaffrath in der 29. Minite knapp übers Tor schoss. Ein Freistoß aus 25 m parierte zwei Minuten später Wastl bravourös. Kurz vor der Halbzeit waren es Henning und nochmals Karsli, die ihr Glück versuchten. Doch man ging torlos in die Halbzeit.

Werbung

Nach dem Seitenwechsel war es Thal der den ersten Schuss auf Hennings Tor platzierte. Den fälligen Treffer erzielte Bender nach einer Stunde Spielzeit nach Vorlage von Diemer. Eine weitere Chance durch Bender in der 66. Minute wurde vom Torhüter abgewehrt. Das Führungstor gab Sicherheit und der MFV machte sein Spiel. Schneider gab Wierz in der 88. Minute die Vorlage, noch zum verdienten 2:0 zu erhöhen.

Hinzuzufügen ist noch die souveräne Leitung des Spiels durch Schiri Kuhn und seine Assistenten.

Daten zur Partie:

  • FV Mosbach: Wastl, Malinovski, Ara (88: Bott) Hiller, Fenzl, Bender (84. Dogan), Beyer, Diemer (67. Wierz), Heeg, Thal (56. Schneider), Schaffrath
  • SV Königshofen: Hönig, Henning, Ulshöfer, Matha, wolf, Wagner, Karsli, Michelbach (46. Funke), Baumann, Schwenkert, Hefner (68. Neckermann)
  • Tore: 60. Min. 1:0 Benjamin Bender; 88. Min. 2:0 Tom Wierz
  • Schiri: Moritz Kuhn (Pforzehim)
  • Zuschauer: 130
  • Eckbälle 8:2
Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]