Stürzenhardt: Neu gestalteten Spielplatz eingeweiht

Spendenübergabe des Jugend- und Heimatvereins Stürzenhardt


Offizielle Überreichung der Spende des Jugend- und Heimatvereins Stürzenhardt in Höhe von 5.000 Euro. (Foto: privat)
(Sch) Große Freude herrschte am vergangenen Wochenende in Stürzenhardt. Feierlich erfolgte hier nämlich die Einweihung des neugestalteten Spielplatzes in dem Höhenort und dies wurde von der gesamten Dorfgemeinschaft mit einem Fest im Dorfgemeinschaftshaus gefeiert. Die jungen Familien und Kinder standen an diesem Tag gewissermaßen im Mittelpunkt.

„Wir feiern heut ein Fest“ wurde von jung und alt gemeinsam gesungen. „Es ist ein besonderer Tag für Stürzenhardt“ betonte zu Beginn Maria Pittner von der Seelsorgeeinheit Mudau, sie leitete den kurzen Wortgottesdienst, es wurde gemeinsam gesungen und gebetet bevor Maria Pittner die Segnung des neugestalteten Spielplatzes vornahm.

Bürgermeister Burger freute sich mit der Einwohnerschaft von Stürzenhardt über die gelungene Aufwertung des Dorfes. Es sei eine vorbildliche Leistung des Jugend- und Heimatvereins, dass diese gemeinsam mit der Ortschaftsverwaltung die Neugestaltung des Spielplatzes initiierten, organisierten und dann umsetzten. Insgesamt wurden für die Erneuerung des Spielplatzes 22.500 Euro investiert. Der Bürgermeister erinnerte an die hierbei an die enthaltenen Kosten für die Leistungen des städtischen Bauhofes ebenso wie an die Anschaffungskosten für die Spielgeräte. Bürgermeister Burger dankte dem Heimatverein für die großzügige Spende. Auch die Firma Holzwurm hatte Anteil, es wurde der Maibaum ersteigert und gestiftet, der Stamm war aber zuvor im Rahmen einer Lehrlingsarbeit von der Zimmerei zum Schwebebalken bzw. in eine Balancierstange verwandelt worden.

Der Bürgermeister wünschte abschließend allen Besuchern des Spielplatzes viele glückliche Stunden bei der Nutzung.

Ortsvorsteher Manfred Ballweg-Moe begrüßte namens der Ortschaftsverwaltung am höchstgelegenen Spielplatz der Stadt Buchen. Stürzenhardt sei nicht nur der schönste, sondern auch der jüngste Stadtteil mit einem Durchschnittsalter der Einwohner von circa 36 Jahren, betonte der Ortsvorsteher. Es wohnen hier im Neubaugebiet viele junge Familien mit Kindern und so sei es zweifelsohne an der Zeit gewesen, den Spielplatz auf Vordermann zu bringen. Bänke und Tische sollen den Platz in Kürze noch vervollständigen. Der Ortsvorsteher dankte ebenfalls allen Beteiligten und Unterstützern, insbesondere dem Jugend- und Heimatverein, der Stadt Buchen und der Firma Zweirad-Dosch aus Buchen, welche den Fahrradständer spendete.

Der Vorsitzende des Jugend- und Heimatvereins Stürzenhardt, Bernhard Mechler, zeigte sich erfreut über rege Beteiligung der Dorfgemeinschaft aber auch über die Anwesenheit zahlreicher Gäste aus den benachbarten Ortschaften. Der Verein engagiere sich seit seinem Bestehen um den Zusammenhalt und die Gemeinschaft im kleinen Ort, so Bernhard Mechler. Um auch den Kindern wieder einen schönen Ort des Miteinanders und zum Spielen zu geben, habe der Verein gemeinsam mit der Stadt Buchen und der Ortschaftsverwaltung die Neugestaltung des Spielplatzes beschlossen und sich an der Finanzierung beteiligt.

Vorsitzender Bernhard Mechler überreichte, nach dem Offiziellen Durchschneiden des Bandes zur Eröffnung des Spielplatzes, symbolisch die Spende des Heimatvereins in Höhe von 5.000 Euro an Bürgermeister Burger.
Bernhard Mechler wünschte am Schluss ein reges Nutzen des Spielplatzes, was auch gleich in die in die Tat umgesetzt wurde, denn die Geräte wurden an dem Festtag von jung und alt getestet und genutzt.

Artikel empfehlen:


Zum Weiterlesen: