Spende für Hinterbliebene von Christian Nahm

Benefizspiel und Spende des BFV aus Sozialfonds

(pm) Der Badische Fußballverband steuerte aus dem BFV-Sozialfonds 250 Euro für die Hinterbliebenen von Christian Nahm bei. Der Fußballer aus Hardheim und Lauda war im vergangenen Jahr überraschend im Alter von 41 Jahren verstorben.

Werbung
Ehemalige Mitspieler organisierten ein Benefizspiel zwischen einer All-Star-Auswahl und der Traditionself des 1. FC Köln, um die Familie zu unterstützen. Das nahm der Badische Fußballverband als Anlass, um ebenfalls zu spenden: In der Halbzeitpause überreichte Herbert Bieber als Vertreter des BFV einen Scheck in Höhe von 250 Euro.

Mit dem BFV-Sozialfonds unterstützt der Badische Fußballverband soziale Projekte, in Not geratene aktive oder ehemalige Fußballerinnen und Fußballer sowie deren Familien durch finanzielle oder organisatorische Hilfestellung. Seit der Einrichtung des Sozialfonds im Jahr 2011 spendete der BFV mehrere Tausend Euro für verunglückte oder schwer kranke Fußballspieler und deren Familien. Unterstützung erhielten auch Organisationen wie das Hospiz Arista in Ettlingen, die Tafel in Lauda und weitere Projekte. Förderanträge können formlos beim BFV gestellt werden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

16 neue Feuerwehrkameraden im Einsatz

(Foto: privat) (jl) Am Samstag fand in Hardheim der Abschluss der Truppmann Teil 1-Ausbildung statt. Die Teilnehmer aus den Wehren Hardheim, Höpfingen und Walldürn hatten [...]

Kriterien für die Notfallversorgung erfüllt

(Foto: pm) Mosbach/Buchen. (lra) Die Neckar-Odenwald-Kliniken erfüllen die am Donnerstag vom Gemeinsamen Bundesausschuss veröffentlichten neuen Kriterien für die Notfallversorgung. Dies ergab eine erste Prüfung durch [...]

VfR Scheidental ehrt treue Mitglieder

 Unser Foto zeigt die Geehrten zusammen mit dem 1. Vorsitzenden Frank Brenneis und Ehrenvorsitzendem Walter Hofmann. (Foto: Liane Merkle)  (lm)  Treue und langjährige Mitglieder sind [...]

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.