Eberbach: Einbrecher flüchten auf Rädern

(Symbolbild)

(ots) In der Zeit zwischen Montagnachmittag, 13 Uhr und Dienstagvormittag, 5.10 Uhr brachen bislang unbekannte Täter in eine Gaststätte in der Beckstraße ein.

Dort öffneten sie gewaltsam einen Geldspielautomaten und entwendeten das Bargeld. Bei dem Ausbruchsversuch eines zweiten Automaten entstand Sachschaden. Sowohl die Höhe des Diebstahl- als auch des Sachschadens sind noch nicht bekannt.

Werbung
Ein Tatzusammenhang mit einem Einbruchversuch in ein Frisörgeschäft in der „Untere Badstraße“ wird nicht ausgeschlossen.

Eine Zeugin informierte gegen 4.25 Uhr die Polizei, nachdem sie zwei bislang unbekannte Männer gesehen hatte, die versuchten die Geschäftstür aufzubrechen. Beim Erblicken der Frau flüchteten die beiden auf Fahrrädern in unterschiedliche Richtungen. Einer fuhr in Richtung der Ufer- der andere in die Friedrich-Ebert-Straße.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung fanden die Beamten in einer Grünanlage mutmaßliches Tatwerkzeug und ein Fahrrad, das sichergestellt wurde. Die beiden männlichen Täter wurden wie folgt beschrieben: Ca. 20 – 25 Jahr alt. Einer hatte eine stämmige Figur, der andere trug ein rotes T-Shirt.

Weitere Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Eberbach unter Telefon 06271/92100 in Verbindung zu setzen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Drei Landräte tagen in Buchen

Von Tourismus über Ausbildung bis zur Schweinepest: Die Landräte des Dreiländerecks tagten in Buchen zu aktuellen Themen. (Foto: LRA) Buchen. (lra) Mit einer Präsentation zu [...]

„Hunde sprechen kein Deutsch“

Symbolbild (Foto: Pixabay) Seminar in Theorie und Praxis vom 25.05.2018 bis 27.05.2018 in Waldbrunn Körpersprache, Feinheiten und Kleingedrucktes (pm) Hunde sprechen kein Deutsch sie sprechen nicht einmal [...]

Deutlich gestiegene Preise für Eiche

 Bürgermeister Roland Burger, der Geschäftsführer der Forstlichen Vereinigung Odenwald-Bauland (FVOB) Helmut Schnatterbeck, Revierleiter Bernhard Linsler und Platzwart Jürgen Günther vor dem wertvollen Stamm aus dem [...]