Heidelberg: Verfolgungsfahrt endet mit Festnahme

(Symbolbild)

(ots) Am Dienstag um 11:30 Uhr wurden Beamte des Einsatzzuges Heidelberg in der Römerstraße auf einen roten Renault Clio aufmerksam, da der herabhängende Auspuff lediglich mit einem Stofftuch befestigt war.

Werbung
Werbung

Als das Auto und die beiden Fahrzeuginsassen einer Kontrolle unterzogen werden sollten, hielt der Fahrer nicht etwa an, sondern wendete und flüchtete in Richtung Leimen. Während der nun folgenden Verfolgung überschritt der Fahrer massiv die erlaubte Höchstgeschwindigkeit, fuhr über mehrere rote Ampeln und gefährdete auch andere Verkehrsteilnehmer, welche teilweise Vollbremsungen durchführen mussten. Letztlich konnte der Wagen in der Straße „Im Bosseldorn“ angehalten und die Personen einer Kontrolle unterzogen werden.

Bei den folgenden Überprüfungen wurde festgestellt, dass der 23-jährige Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, ihm wurde deshalb eine Blutprobe entnommen. Außerdem war das Fahrzeug zum Zeitpunkt der Fahrt nicht für den Straßenverkehr zugelassen und die Kennzeichen als gestohlen gemeldet. Das Fahrzeug wurde daraufhin sichergestellt. Weiterhin fanden sich im Fahrzeug und im Besitz des 21-jährigen Beifahrers geringe Mengen an Marihuana, welche beschlagnahmt wurden. Beide Personen mussten die Beamten auf die Wache begleiten und in einer Vernehmung Rede und Antwort stehen. Sie erwartet nun ein Ermittlungsverfahren und mehrere Anzeigen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen: