„Der Heimat eine starke Stimme geben“

MdB Alois Gerig mit dem neuen Bundestagspräsident MdB Wolfgang Schäuble. (Foto: pm)

Wahlkreisabgeordneter Alois Gerig startet in dritte Amtszeit – neu gewählter Bundestag nimmt Arbeit auf

Berlin. (pm) Auf geht’s in die neue Wahlperiode: Mit der Konstituierung des neu gewählten Bundestages im Berliner Reichstagsgebäude begann am Dienstag für den Wahlkreisabgeordneten Alois Gerig (CDU) offiziell eine neue Amtszeit.

Bei der Bundestagswahl vor einem Monat wählten die Bürgerinnen und Bürger im Main-Tauber- und im Neckar-Odenwald-Kreis Alois Gerig mit 46,9 Prozent der Erststimmen direkt in den Bundestag. „Ich nehme den Wählerauftrag mit großer Dankbarkeit an und freue mich auf die Weiterführung meiner Arbeit – das große Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger bedeutet für mich Ehre, Verpflichtung und Verantwortung gleichermaßen!“, erklärte Alois Gerig unmittelbar vor der ersten Sitzung.

Werbung

Auch in den kommenden vier Jahren möchte sich Alois Gerig für die Interessen seiner Region in Berlin stark machen: „Mit Nachdruck trete ich dafür ein, dass unsere Heimat zukunftsfähig und lebenswert bleibt. Wohnortnahe Gesundheitsversorgung, flächendeckende Breitband- und Mobilfunkversorgung und die Stärkung des Ehrenamtes sind einige Themen auf der Agenda.“

Für seine Vorschläge und Ideen hat sich Alois Gerig bereits in den unionsinternen Vorbesprechungen zu den Koalitionsverhandlungen eingesetzt. Bis eine neue Koalition steht, werden noch einige Wochen ins Land gehen. „Die Bürgerinnen und Bürger erwarten zu Recht, dass eine stabile und handlungsfähige Regierung gebildet wird – auch wenn die Mehrheitsverhältnisse schwierig sind“, mahnt Alois Gerig. In einer möglichen Jamaika-Koalition müsse die Union die starke Stimme des ländlichen Raums sein.

Positiv bewertet Alois Gerig die Wahl Wolfgang Schäubles zum neuen Bundestagespräsidenten: „Wolfgang Schäuble ist ein erfahrener und kluger Parlamentarier – er wird das Ansehen der parlamentarischen Demokratie stärken und in den Sitzungen für Disziplin sorgen.“

Umwelt

Von Interesse

Gesellschaft

Gemeindeoberhaupt „wird Einbrecher“

Bürgermeister Markus Haas (re.) „schult um auf Einbrecher“, indem er unter Anleitung der Feuerwehrkameraden um Gesamtkommandant Michael Merkle (2.v.re.) übt, ein gekipptes Fenster zu öffnen. (Foto: Hofherr) Mitmachtag der Freiwilligen Feuerwehr Waldbrunn Waldbrunn. In diesem Jahr feiert Waldbrunn das 50-jährige Bestehen der Winterhauchgemeinde. Dies nutzten auch die Feuerwehren der Ortsteile, um sich bei einem Mitmachtag auf dem Sportgelände in Waldkatzenbach der Öffentlichkeit zu präsentieren. Beteiligt waren alle Abteilungswehren aus Dielbach, Mülben, Schollbrunn, Strümpfelbrunn, Waldkatzenbach und Weisbach. Es gab verschiedene Stationen, an denen große und kleine Besucher nicht nur Schläuche, sondern auch dafür hydraulische Werkzeug nutzen konnten, mit dem die Floriansjünger […] […]

Tourismus

Neue Öffnungszeiten der Katzenbuckel-Therme

(Foto: pm) Bad nun auch wieder am Dienstag geöffnet Waldbrunn. Die Gemeindeverwaltung und das Team der Katzenbuckel-Therme freuen sich sehr darüber, dass das Hallenbad den Badegästen nun auch wieder dienstags zur Verfügung steht. Aus personellen Gründen musste der Betrieb über die Frühjahrs- und Sommermonate reduziert werden. Diese Durststrecke ist nun vorbei, sodass die Katzenbuckel-Therme ab Anfang Oktober 2023 wieder an sechs Tagen die Woche öffnet, freut sich Bürgermeister Markus Haas. Montage bleiben den Vereinen und den Reinigungsarbeiten vorbehalten. Die Sauna bleibt weiterhin geschlossen. Einer unbeschwerten Wintersaison steht somit nichts mehr entgegen, so Schwimmbadleiter Luis Siebert, der sich gemeinsam mit seinem […] […]