Zimmerbrand in Mülben

(Symbolbild)

Zum Brand in einem Einfamilienhauses kam es am Dienstagvormittag, gegen 11.15 Uhr, in der Odenwaldstraße in Mülben. Aus bislang unklarer Ursache war im Wohnzimmer eines älteren Ehepaares ein Feuer ausgebrochen, wodurch Einrichtungsgegenstände und auch das Gebäude an sich beschädigt wurden. Der 87 Jahre alte Mann und seine 71-jährige Frau konnten das Haus selbständig verlassen, zogen sich durch den Brand aber eine Rauchgasvergiftung zu, so dass sie durch Rettungskräfte versorgt werden mussten. Die Feuerwehren aus Waldbrunn, welche mit über 30 Einsatzkräften und mehreren Fahrzeugen vor Ort waren, konnten das Feuer schnell löschen und auch noch zwei im Haus befindliche Katzen retten. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. Der Polizeiposten Limbach hat die Ermittlungen aufgenommen und versucht nun die Ursache des Feuers herauszufinden.

Auch Bürgermeister Markus Haas war vor Ort, um sich ein Bild von den Lösch- und Rettungsarbeiten zu machen.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]

SV Hettigenbeuern ehrt treue Spieler

Die geehrten Spieler Sebastian Arens und Marcel Rösinger mit dem Vorsitzenden Christoph Walter. (Foto: privat) Mitglieder, Freunde und Bürger feiern gelungenes Sportfest (sch)  Fußball stand [...]