MA: Balkonsturz – Keine Lebensgefahr

Vierjähriger stürzt vom Balkon eines Hochhauses – Verletzung der Fürsorge- oder Erziehungsplicht

(ots) Am Dienstag gegen 16.45 Uhr stürzte im Saalfelder Weg ein vierjähriger Junge vom Balkon eines Hochhauses (NZ berichtete). Nach derzeitigem Ermittlungsstand stürzte der Junge aus etwa zehn Metern Höhe ab und zog sich hierbei Verletzungen zu, die als lebensbedrohlich eingestuft wurden. Offenbar hatte er zuvor mit seinem Bruder in der Wohnung gespielt, sei dann auf die Balkonbrüstung geklettert und schließlich abgestürzt.

Zwischenzeitlich konnte eine lebensbedrohliche Verletzung des Kleinkindes ausgeschlossen werden, der Junge zog sich Brüche und erhebliche Prellungen zu und wird stationär in einem Krankenhaus behandelt.

Werbung

Die Ermittlungen in dieser Sache übernahm der Polizeiposten Vogelstang, die sich nun um die Aufklärung des Vorfalls kümmern und wegen des Verdachts der Verletzung der Fürsorge- oder Erziehungsplicht ermitteln.

Das Jugendamt Mannheim wurde über den Vorfall in Kenntnis gesetzt.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich beim Polizeiposten Vogelstang unter 0621 707700 zu melden.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen