SV Wagenschwend verpasst Vizemeisterschaft

Symbolbild

SV Wagenschwend – FV 2015 Elztal 1:1

(mh/bd) Im Saisonfinale gegen die Elztäler Meistermannschaft hatte der SVW die Chance die Vizemeisterschaft der Kreisliga Mosbach zu erringen. Dadurch hätte man die Saison um die Relegation verlängert. Aufgrund dieser spannenden Konstellation waren zahlreiche Zuschauer zu diesem Spitzenspiel gekommen. Vor dem Anpfiff gratulierten sowohl Staffelleiter Adam als auch die Gastgeber den Gästen zu Meisterschaft und Durchmarsch und überreichten ein Präsent.

Danach wurden keine Geschenke mehr verteilt, beide Mannschaften gingen aggressiv in die Partie. In der 12. Minute erstmals Gefahr vor dem Elztaler Tor, als ein Freistoß von Sebastian Noe auf dem Tornetz aufkam. Mitte der Halbzeit Glück für die Gäste, als ein weiterer Noe-Freistoß abgefälscht knapp neben dem Tor landete. Im direkten Gegenzug verhinderte Verteidiger Noah Schmitt einen Kopfballtreffer, in dem er auf der Linie klärte. In der 28. Minute verfehlte ein schöner Abschluss von SVW – Kapitän Bob Plakinger sein Ziel knapp. Dorthin traf dann endlich Noe in der 34. Minute. Bei seinem dritten Freistoß hatte er richtig gezielt und brachte den SVW verdient in Führung. Brenneis hatte eine Minute vor Halbzeit die Möglichkeit per Kopf zu erhöhen, doch Gästekeeper Gareis blieb Sieger.

Der FV Elztal kam dann deutlich aktiver aus der Kabine und traf in der 53. Minute zum Ausgleich. Yannick Fischer war per Kopf nach einer Ecke erfolgreich. Die Gäste blieben dran, in der 58. Minute setzte sich Marius Kaiser gegen die halbe Heim-Defensive durch, zielte aber geringfügig über das Tor. Bis zur Schlussphase sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. In der 79. kam Brenneis nach langem Ball zum Kopfball, den Gareis im Nachfassen hielt. Der SVW warf nun noch einmal alles nach vorne, aber der Aufsteiger und Meister stand sehr sicher. Kurz vor dem Schlusspfiff hatte der SV Wagenschwend Pech als eine Eckball-Abnahme von Plakinger auf der Linie geklärt wurde (90.) und Merz in der 92. knapp verzog.

Aufgrund der Punkteteilung musste der SVW dem SV Robern zur Vizemeisterschaft gratulieren.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: