„Für ihre Mitmenschen durchs Feuer“

Bürgermeister-Stellvertreter Andreas Geier (li.) und der stellvertretende Kreisbrandmeister Frank Fischer (2.v.li.) ehrten und beförderten die Waldbrunner Feuerwehrleute.(Foto: Hofherr)

Waldbrunner Feuerwehrleute geehrt und befördert

Das Sommerfest der Freiwilligen Feuerwehr Strümpfelbrunn fand in diesem Jahr aufgrund der Lage der Feiertage einige Wochen früher statt, dennoch ließen es sich Gemeinde Waldbrunn und die Kreisfeuerwehrführung nicht nehmen, auch beim Sommerfest 2019 zahlreiche Beförderungen und Ehrungen vorzunehmen. Hierzu konnte Abteilungskommandant Björn Erb Bürgermeister-Stellvertreter Andreas Geier, den stellvertretenden Kreisbrandmeister Frank Fischer, Ehrenkommandant Gerald Veith und Gesamtkommandant Markus Merkle sowie zahlreiche Feuerwehrkameraden begrüßen.

In Vertretung von Bürgermeister Markus Haas hob dessen Stellvertreter Andreas Geier die Bedeutung der Freiwilligen Feuerwehren als allererste und wichtigste Initiative von Bürgern für Bürger hervor. Der von viel Idealismus getragene Einsatz der Feuerwehrkameraden sei zentral und unverzichtbar für die Sicherheit der Mitmenschen. Rund um die Uhr stehen die FLoriansjünger bereit um Gesundheit und Lebens aufs Spiel zu setzen. Hierfür gebühre sowohl den Feuerwehrmitgliedern als auch deren Angehörigen und Arbeitgeber der Dank der Allgemeinheit. „Denn Sie gehen für Ihre Mitmenschen im wahrsten Sinne durchs Feuer“, hob Geier bevor. Darüber hinaus seien die Wehren auf dem Winterhauch wichtiger Träger gesellschaftlicher Belange innerhalb der Ortsteile. Die zeige sich auch am Zuspruch der Jugendfeuerwehr, die ein Erfolgsmodell geworden sei und so die Zukunft sicherstelle.

Anschließend beförderte Andreas Geier mit Unterstützung durch den Gesamtkommandanten Michael Merkle Volker Ihrig (FFW Strümpfelbrunn) zum Hauptfeuerwehrmann. Zum Löschmeister wurden Christoph Hagendorn (FFW Mülben), und Dorothee Lanik (Oberdielbach) befördert. In den Rang eines Hauptlöschmeister wurde Thomas Edelmann (FFW Mülben) erhoben. Neue Brandmeister sind künftig Sebastian Dietz (Waldkatzenbach) und Marcus Krömpel (FFW Strümpfelbrunn). Die Position eines Oberbrandmeisters begleiten künftig die beiden stellvertretenden Gesamkommandanten der FFW Waldbrunn Björn Erb (FFW Strümpfelbrunn) und Richard Helm (FFW Schollbrunn).

Vom stellvertretenden KReisbrandmeister Frank Fischer wurden anschließend Feuerwehrkameraden für ihre langjährige Mitgliedschaft mit Feuerwehrehrenzeichen bedacht.

Für 15-jährigen aktiven Dienst wurden Timo Bachert, Solveigh Hagendorn (beide FFW Mülben), Joachim Leister, Sven Wolf (beide FFW Schollbrunn) und Sebastian Weiss (FFW Waldkatzenbach) mit dem Ehrenzeichen in Bronze ausgezeichnet. Ein Ehrenzeichen in Silber für 25 Jahre erhielt Otmar Ihrig (FFW Weisbach) und mit Gold für 40 Jahre wurden Reinhard Hagendorn (FFW Mülben) und Gerhard Helm (FFW Schollbrunn) gewürdigt.

Vom Kreisfeuerwehrverband für 50-jährige Mitgliedschaft in der Feuwehrwehr wurden anschließend Helmut Angstmann (FFW Strümfpfelbrunn), Karl Speiser, Anton Steck und Herbert Zieser (alle FFW Weisbach) mit der Ehrennadel in Silber geehrt.

Artikel empfehlen:


Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen