Für 120 Dienstjahre ausgezeichnet

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Bei der Stadt Buchen gab es drei Dienstjubiläen. Unser Bild zeigt die Jubilare Petra Stewner, Roland Gremminger und Fridbert Meixner zusammen mit Bürgermeister Roland Burger. (Foto: pm)

Drei Mitarbeiter seit 40 Jahre bei der Stadt Buchen

Buchen.  (pm) „40 Jahre sind eine gewaltige Zeitspanne und in der heutigen Zeit nicht alltäglich“ betonte Bürgermeister Roland Burger in kleiner coronakonformer Runde dieser Tage bei der Stadtverwaltung. Im Mittelpunkt standen hierbei drei langjährige und verdiente Mitarbeiter der Stadt Buchen die mit ihren 40-Jahr-Dienstjubiläen zusammen für stolze 120 Dienstjahre geehrt wurden.

Bürgermeister Roland Burger beglückwünschte die beiden Rathausbediensteten Petra Stewner und Roland Gremminger sowie Stadtarbeiter Friedbert Meixner für jeweils beachtliche 40 Jahre. „Mitarbeiter sind ein wertvolles Kapital für einen Arbeitgeber. Ich danke den drei Jubilaren für ihr Engagement“, betonte der Bürgermeister und lobte die Treue der Mitarbeiter zur Stadt Buchen. Er skizzierte jeweils die beruflichen Werdegänge der Dienstjubilare.

Stadtamtsinspektorin Petra Stewner begann ihre Laufbahn im öffentlichen Dienst im Juli 1980 mit einer Ausbildung im mittleren Verwaltungsdienst beim Landratsamt des Neckar-Odenwald-Kreises in Mosbach. Zunächst trat sie nach der Ausbildung ihren Dienst beim Landesamt für Besoldung und Versorgung in Stuttgart an und im Oktober 1985 wurde sie zur Stadt Buchen versetzt.

Hier war sie zunächst im Einwohnermeldeamt beschäftigt, bevor sie 1995 der neu eingerichteten Bußgeldstelle zugeordnet wurde. Seit 2015 gehört zu ihrem Aufgabenfeld die örtliche Straßenverkehrsbehörde und die Stellvertretung der Fachdienstleitung Öffentliche Sicherheit und Ordnung. Zu ihren Aufgaben gehören unter anderem der Erlass von Verwarnungs-und Bußgeldbescheiden, die Mitwirkung bei der Straßenverkehrsaufsicht und die Aufgaben der örtlichen Straßenverkehrsbehörde wie Verkehrsbeschilderungen, Verkehrsschauen oder die Anordnung verkehrsregelnder Maßnahmen bei Baustellen.

„Seit Beginn ihre Tätigkeit bei der Stadtverwaltung ist Petra Stewner im unmittelbaren Bürgerkontakt. Die Arbeit in der Bußgeldstelle ist jedoch nicht immer einfach, denn sie tritt Bürgern in für diese unangenehmen Situationen gegenüber, dazu braucht es besonderes Fingerspitzengefühl“, betonte der Bürgermeister. Seit 2010 bringt sich Petra Stewner darüber hinaus im Personalrat der Stadt Buchen zum Wohl ihrer Kollegen ein. Seit 2014 ist sie Vorsitzende des Personalrates.

Stadtamtsrat Roland Gremminger begann seinen Dienst 1981 mit der Ausbildung zum gehobenen Verwaltungsdienst bei der Stadt Buchen und dem Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis. 1985 kam er dann zur Stadt Buchen und nahm seine Tätigkeit beim Kämmereiamt auf mit verschiedenen Aufgaben in der Finanzverwaltung, wie Kommunalabgaben, Haushaltsplanung, Sitzungsdienst, Anlagenbuchhaltung und Vermögensrechnung.

Im Januar 2000 wechselte er ins Stadtbauamt und übernahm die Fachdienstleitung für das neue Sachgebiet Gebäudemanagement. Seither ist er im Fachdienst Technische Dienste für die Bereiche Gebäude- und Energiemanagement, Vergabeprüfstelle, Vertragswesen, Controlling sowie für die Reinigungskräfte und Hausmeister der Stadt Buchen verantwortlich. Zum Jahresbeginn übernahm er die Zentrale Vergabestelle für Bauleistungen, Liefer- und Dienstleistungen sowie Ingenieur- und Architektenleistungen. Zu seiner Jubiläumsdienstzeit zählt die Zeit des Grundwehrdienstes.

Stadtarbeiter Fridbert Meixner begann ab 1980 eine Ausbildung zum Forstwirt und wurde dann weiterhin im Wald beschäftigt. Bürgermeister Burger hob insbesondere seine Einsatzbereitschaft im Zuge der Sturmholzaufbereitung im Jahr 2000 nach Sturm „Lothar“ hervor. Er war zu den Gemeinden Althengstett und Neubulach abgeordnet. Im April 2018 wurde er als Stadtarbeiter zum städtischen Bauhof versetzt. Seither ist er dort tätig zunächst im Bereich Grünpflege und seit März 2020 ist er für die Stadtreinigung zuständig.

„Vielen Dank für Euer großes Engagement“, dankte Bürgermeister Burger allen drei Jubilaren und wünschte weiterhin eine angenehme Zusammenarbeit und persönliches Wohlergehen.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: