Raser mehr als 100 km/h zu schnell

(Symbolbild)
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Hardheim.  (ots) Ein 35-Jähriger war am Mittwochmorgen mit circa 100 Kilometern pro Stunde zu schnell in Hardheim unterwegs. Gegen 8 Uhr fiel der Autofahrer einer Streifenwagenbesatzung auf der Landesstraße 508 auf Höhe der Abfahrt Külsheim auf. An dieser Stelle hatte sich erst am Montag ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet, bei dem eine 89-Jährige ums Leben kam (NZ berichtete).

Nachdem mehrere Fahrzeuge in Richtung Külsheim abbogen, beschleunigte der BMW-Fahrer stark und fuhr in Richtung Hardheim. Auf der Alten Würzburger Straße zwischen Steinfurt und Hardheim erreichte der 35-Jährige bei erlaubten 60 Kilometern pro Stunde Maximalgeschwindigkeiten in Höhe von 160 bis 170 Kilometern pro Stunde. Infolge stoppten die Polizeibeamten den Mann in Hardheim. Er muss nun mit einem Bußgeld in Höhe von mindestens 600 Euro, zwei Punkten in Flensburg, drei Monaten Fahrverbot und einer Anzeige rechnen.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen