Radweg erneut mit fünf Sternen ausgezeichnet

Über die ADFC-Klassifizierung mit fünf Sternen für den Radweg „Liebliches Taubertal – Der Klassiker“ freuen sich (von links): Landrat Christoph Schauder, Dezernentin Ursula Mühleck und Tourismusverbands-Geschäftsführer Sven Dell. (Foto: pm)

Wieder Höchstwertung des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs erreicht

 Stuttgart.  (pm) Der Radweg „Liebliches Taubertal – Der Klassiker“ wurde vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) zum fünften Mal in Folge mit fünf Sternen ausgezeichnet. Dies ist die bestmögliche Wertung, mit der sich nur noch ein weiterer Radweg in Deutschland schmücken darf.

Über die Auszeichnung freuen sich Landrat Christoph Schauder als Erster Vorsitzender des Tourismusverbandes „Liebliches Taubertal“, Geschäftsführer Sven Dell und Ursula Mühleck, Tourismus-Dezernentin beim Landratsamt Main-Tauber-Kreis. „Eigentlich hätten wir die Urkunde auf der Urlaubsmesse CMT in Stuttgart erhalten sollen. Die Messe kann dieses Jahr pandemiebedingt leider nicht stattfinden, aber die offizielle Übergabe wird hoffentlich zu einem späteren Zeitpunkt in einem größeren Rahmen nachgeholt“, sagt Landrat Schauder. „Ich freue mich sehr, dass der Radweg erneut diese Klassifizierung erhalten hat. Dies unterstreicht, dass das Liebliche Taubertal eine der Top Urlaubsdestinationen in Deutschland ist.“

Die Klassifizierung der Route ist mit viel Aufwand verbunden, da die Prüfer des ADFC kritisch die Qualität des Radwegs begutachten. „Schon seit vergangenem Frühjahr wurde die immerhin 100 Kilometer lange Strecke von unserem Radwegbeauftragten auf Herz und Nieren überprüft. Ohne die tatkräftige Mitarbeit unserer Städte und Gemeinden wäre die Instandhaltung und stetige Verbesserung gar nicht zu bewältigen“, erklärt Dezernentin Ursula Mühleck. Geschäftsführer Dell ergänzt: „Um dieses Top-Ergebnis zu erzielen, muss alles passen: die Wegbeschaffenheit, die Beschilderung, die touristische Infrastruktur und vieles mehr. Das positive Ergebnis ist diese Mühe aber wert.“

Der „Klassiker“ führt einmal die Tauber entlang. Von der hoch über der Tauber thronenden mittelalterlichen Stadt Rothenburg ob der Tauber bis zur Mündung in den Main in Wertheim passieren Fluss und Radweg zahlreiche schmucke Städte und Dörfer, kulturelle Sehenswürdigkeiten und nicht zuletzt die idyllische Landschaft des „Lieblichen Taubertals“.

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie » NOKZEIT
Umwelt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie

Auf dem Werksgelände der HIM GmbH am Standort der Sonderabfalldeponie Billigheim wurde im Zuge der Umgebungsüberwachung per Biomonitoring ein erhöhter Quecksilbergehalt festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Messpunkte auf dem Gelände der Deponie, aber auch zwei Messpunkte im nahen Umfeld. […]

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]