„Glückwunsch an besonderen Kurs!“

18 glückliche Absolvent:innen des Bildungsinstituts für Gesundheits- und Krankenpflege der Neckar-Odenwald-Kliniken feierten ihr Examen unter anderem im Beisein von Schulleiterin Gülkiz Elsner und ihrer Stellvertreterin Aylin Himberger, des Aufsichtsratsvorsitzenden Landrat Dr. Achim Brötel, Geschäftsführer Frank Hehn, Kaufmännischer Leiter Harald Löffler und Pflegedienstleiter Kurt Böhrer. (Foto: pm)

18 glückliche Absolvent:innen feiern ihr Pflegeexamen

Mosbach.  (pm) Drei bewegte Jahre am Bildungsinstitut für Gesundheits- und Krankenpflege der Neckar-Odenwald-Kliniken am Standort Mosbach mit unterschiedlichen Einsatzbereichen in der Praxis und komplexen Theoriephasen liegen hinter ihnen.

18 Auszubildende zur Gesundheits- und Krankenpflegerin bzw. zum Gesundheits- und Krankenpfleger haben im September erfolgreich ihr Examen bestanden. Noch am gleichen Nachmittag fand die Übergabe der Zeugnisse und Urkunden statt. Es war gleichzeitig der Abschied des letzten Kurses, der die spezialisierte Krankenpflege absolviert hat.

„In vielerlei Hinsicht handelte es sich bei diesen Absolvent:innen um einen ganz besonderen Kurs“, hob Schulleiterin Gülkiz Elsner und ihre Stellvertreterin Aylin Himberger zu Beginn der Examensfeier hervor.

Zu den Höhepunkten des Kurses zählten unter anderem der Dreh eines Imagefilmes, der im Anschluss erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wurde, sowie zahlreiche Projekte, die der Kurs mitentwickelte und hierbei eine Vorreiterrolle einnahm. Elsner bedankte sich bei allen an der Ausbildung beteiligten Mitwirkenden und hob das außerordentliche Engagement hervor.

Auch Aufsichtsratsvorsitzender Landrat Dr. Achim Brötel, die Prüfungsvorsitzende Carmen Kreutz, der Geschäftsführer der Neckar-Odenwald-Kliniken Frank Hehn und Pflegedienstleiter Kurt Böhrer gratulierten herzlich.

In ihren Ansprachen wurde die große Herausforderung betont, mit neuen Formaten des Lernens zu arbeiten, wie zum Beispiel pandemiebedingt dem Online-Unterricht. Eine weitere Herausforderung sei die Verknüpfung dieses virtuell erlernten Wissens mit den Einsätzen in der Praxis gewesen.

Man könne stolz sein, unter diesen Bedingungen die ohnehin schon anspruchsvolle Ausbildung so erfolgreich absolviert zu haben. Auch sei das Lernen ein wichtiger Bestandteil der zukünftigen Pflegekräfte. Der Pflegeberuf biete zahlreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

In besonderer, emotionaler Weise bedankte sich der komplette Kurs bei allen, die an der Ausbildung beteiligt waren – Lehrende in der Theorie, Praxisanleiter:innen und Pflegekräfte auf den Stationen.

Der Kurs hob hervor, „zu 100 Prozent auf die berufliche Zukunft vorbereitet worden zu sein“. Die Auszubildenden bedankten sich bei den Lehrenden mit individuell berührenden Worten und einem kleinen Geschenk.

Ein Geschenk gab es auch seitens der Kliniken für die zwei Examensbesten Kira Stein und Fabian Matiaske, die in allen drei Prüfungsbereichen eine 1,0 erhielten.

Die Absolvent:innen starten ihr Berufsleben in einer herausfordernden Zeit im Gesundheitswesen. Neben den erfolgreichen Ergebnissen in den drei Prüfungsteilen (theoretisch, praktisch und mündlich), zeigte sich die Klinikleitung stolz darüber, dass 16 der 18 Auszubildenden ab Oktober die Neckar-Odenwald-Kliniken als examinierte Pflegekräfte verstärken und damit in Zukunft mit den Kliniken verbunden bleiben.

Die Redner:innen wünschten den Absolventen Oliver Boschmann, Tabea Sina Brenneis, Lea Jasmin Friedel, Marie Friedel, Hanna Friedinger, Kim Lena Friedinger, Monika Hock, Celina Marie Kaspar, Michelle Kunze, Fabian Matiaske, Lisa-Marie Müller, Lucy Norek, Benjamin Schmidt, Meike Schuster, Laura Sophie Speck, Kira Stein, Christiane Waldbüßer und Sabrina Weizenhöfer gute Erfahrungen im Beruf, Motivation, Neugierde und Freude an der Arbeit.

Das Bildungsinstitut für Gesundheits- und Krankenpflege blicke, so Schulleiterin Gülkiz Elsner abschließend, auf eine spannende Zukunft. Zum einen erweitere die Berufsfachschule für Pflege ihr Bildungsangebot um Fort- und Weiterbildungskurse für Praxisanleitende, zum anderen biete sie die generalistische Pflegeausbildung an und liefere damit einen wichtigen Beitrag zur Nachwuchsförderung.

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]