Eindrucksvolles Plädoyer gegen Krieg

02.06.10

Winterhauch-Bücherei Waldbrunn setzte Lesungsreihe fort

Charlotte Reule-Giles zeigt den Zuhörern, wo sich die Erlebnisse ihres Bruders zugetragen haben. (Foto: privat)

Waldbrunn. (ek) Eine total andere Kost wurde den Zuhörern bei der jüngsten Lesung aus dem Buch „Bruno: Der Überlebenskampf eines kleinen Jungen in den Kriegswirren Europas“ von Bruno Reule in der Winterhauch-Bücherei in der Grund- und Hauptschule in Strümpfelbrunn geboten. Handelte es sich bei der ersten Lesung um einen Kriminalroman (wir berichteten), so war es an diesem Abend die authentische Lebensgeschichte des kleinen „Bruno“. Eine Geschichte, die von den Ereignissen jener Zeit berichtet in der Flucht, Vertreibung, Vergewaltigung und Mord das Leben ungezählter Menschen bestimmte und deren Folgen sie bis heute begleiten. Ein Buch, das, ohne mahnend oder aufdringlich den Finger zu heben, aufmerksam macht auf die Sinnlosigkeit kriegerischer Auseinandersetzungen.

Das Leiden des kleinen „Bruno“ und seiner Familie begann, als das Ende des zweiten Weltkrieges schon abzusehen war. Diese Zeit der Angst, des Hungers, der Krankheit und den Tod als ständigen Begleiter, hat der Erwachsene Bruno Giles in Amerika seinem Pastor James Estes erzählt. Dieser schrieb die Ereignisse auf bis Brunos Schwester, Charlotte Reule-Giles, im Jahre 2005 mit der Übersetzung des Werks ins Deutsche begann. Sie war es auch, die das Buch vorstellte und daraus ausgewählte Kapitel vorlas. Mit ihrer einfühlsamen Stimme gelang es ihr, die Zuhörer bis zum Schluss ihrer Lesung fesseln.

Umrahmt wurde die Lesung von Erika Hils, die aus Werken von Stamitz Melodien für Querflöte vortrug.

Ein gelungener, zum Nachdenken anregender Abend wurde mit Dank und Blumen an Charlotte Reule-Giles und Erika Hils mit viel Beifall beendet.

Info: Das Buch „Bruno: Der Überlebenskampf eines kleinen Jungen in den Kriegswirren Europas“ (ISBN 978-3936866278) von Bruno Reule ist ab sofort in der Ausleihe der Winterhauch-Bücherei sowie im Buchhandel oder bei Charlotte Reule-Giles, Tel: 06272 / 920092, zu erwerben.

Öffnungszeiten der Bücherei:
Dienstag 10.00 bis 10.30 Uhr:
Donnerstag 10.00-10.30 Uhr
Donnerstag 17.30-19.30 Uhr

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: