„Die Lustige Witwe“ feiert Premiere

Nur noch wenige Karten verfügbar

von Barabara Nolten-Casado

Lustige Witwe

Freuen sich auf die Premiere. (Foto: Barabara Nolten-Casado)

Zwingenberg. Wer unter anderen Stefan Müller-Ruppert (rechts) alias Baron Mirko Zeta live in der weltberühmten Operette „Die lustige Witwe“ von Franz Lehár am Samstagabend in der Premiere bei den Zwingenberger Schlossfestspielen (Beginn: 19.30 Uhr) erleben möchte, der muss sich sputen: Die Veranstaltung ist zwar noch nicht ganz ausverkauft, aber die Plätze werden knapp. Verantwortliche und Mitwirkende freuen sich auf einen lauen Sommerabend im romantischen Schlosshof bei bester, weil schwungvoller und bunt-verwickelter Unterhaltung – Zitat aus dem Stück: „Ja, das Studium der Weiber ist schwer“ – mit mitreißender Tanzmusik, aber auch mit melancholischen Ruhepunkten. Die Operette wird am Sonntag, 5. August, 17 Uhr, Donnerstag, 9. August 19.30 Uhr und am Freitag, 10. August ebenfalls 19.30 Uhr wiederholt.

Karten gibt es unter www.schlossfestspiele-zwingenberg.de oder unter Telefon 06263/771 sowie an der Abendkasse. 


© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

DRK sucht Spender für Kühlfahrzeug

Präsident Gerhard Lauth sowie die ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Tafelladens bitten um Unterstützung für ein neues Kühlfahrzeug. (Foto: pm) Tafelladen braucht Unterstützung [...]

Gemeinderat besucht Stadtwald Mosbach

 Revierleiter zusammen mit OB Michael Jann und den Stadträtinnen und Stadträten während der Waldbegehung zu sehen. (Foto: pm) Ein Wald mit vielen Funktionen Mosbach. Dieser [...]

Was lange währt wird endlich Matt

(Symbolbild: Pixabay) Mosbacher Schachclub siegt erneut im Viertelfinale des Badischen Schachpokals (pm) Am vergangenen Sonntag wurde in Mosbach ein Viertelfinale des Badischen Schachpokals zwischen den [...]