MdL Nelius besucht Binauer Vorzeigebetrieb

Durch eigene Firmenphilosophie Arbeitsplätze geschaffen und Marktsegmente erobert

500 frank und schuster 2012 08 11

Mit einer selbstentwickelten Firmenphilosophie und der Garantie für kontrollierte  Qualität konnte sich die Binauer Firma „FHR Tee Kaffee Gewürze GmbH“ auf dem Markt behaupten und ihren Umsatz steigern. Geschäftsführer Horst Römer erläuterte MdL Georg Nelius, Bürgermeiser Peter Keller und den SPD-Gemeinderäten und SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Gerd Teßmer, Marika Haupt und Andreas Konrad die Firmengeschichte und Verkaufsstrategie. (Foto: pm) 

Binau. (rt) Im Rahmen der SPD-Landesinitiative „Gute Wirtschaft – Soziales Baden-Württemberg“ hatte der SPD-Ortsverein Binau in Zusammenarbeit mit dem SPD-Landtagsabgeordneten Georg Nelius eine weiteren Firmenbesuch vorbereitet. Ziel dieser Initiative ist es, kleinere regionale Unternehmen, die sich durch Ideenvielfalt und moderne Firmenphilosophie auszeichnen, zu besuchen und von ihnen Informationen über den Markt, über Strategien und Arbeitsplatzsicherung in der eigenen Region zu erfahren.

So hatte der Binauer SPD-Ortsvereinsvorsitzende Gerd Teßmer die in diesem Jahr 30 Jahre alt werdende Firma „FHR Tee Kaffee Gewürze GmbH“ ausgewählt. Gerne hatten der SPD-Landtagsabgeordnete Georg Nelius und der Bürgermeister Peter Keller die Einladung von Geschäftsführer Horst Römer zum Firmenbesuch angenommen. Zur Delegation gehörten auch die beiden Gemeinderätinnen Gabi Marx und Elke Blesch und die stellvertretenden Ortsvereinsvorsitzenden Marika Haupt und Andreas Konrad, sowie Kreisvorstandsmitglied Kenneth Weidlich.




Seit 1998 befindet sich diese Firma mit Spezialangeboten im Bereich Tee, Kaffee, Gewürze und Zubehör in Binau und hat durch Geschäftsübernahme von den beiden Inhabern und Geschäftsführern Frank Hensel und Horst Römer dafür gesorgt, dass es auch weiterhin die Firma „Frank & Schuster“ als eingetragenes Warenzeichen gibt. Für die Vertreter des Binauer Gemeinderates Elke Blesch, Gabi Marx und Gerd Teßmer und den SPD-Ortsverein gilt die Firma „FHR Tee Kaffee Gewürze“ (FHR), wie sie sich offiziell nennt, als „Leuchtturmprojekt“. Denn ohne die Initiative der beiden Inhaber wären nicht nur sechs Arbeitsplätze verloren gegangen, sondern es wäre wohl auch zur Firmenschließung gekommen. Inhaber Horst Römer lobte dabei die IHK, die bei der Übernahme mit Rat und Tat zur Seite gestanden hätte. Heute hat FHR 13 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte und übernimmt ab September auch noch einen Umschüler in die Belegschaft zur Ausbildung.

Zunächst zeigte Geschäftsführer Horst Römer der SPD-Delegation seine Marktstände, wie sie auf insgesamt 18 Märkten und Messen vor allem in Süddeutschland auftreten. Mit dieser Verkaufsideologie wird etwas über zwei Drittel des Umsatzes erreicht; ein Fünftel geht über das Internet und 10 Prozent entfallen auf den Direktverkauf in Binau. Gerade dieser direkte Einzelhandel erfreut sich, wie Geschäftsführer Horst Römer auf Anfrage bestätigte, steigender Akzeptanz. Für die SPD-Besucher war gerade dieser sich gut entwickelnde Verkauf besonders wertvoll, weil er sowohl Arbeitsplätze sichere wie auch Wertschöpfung für die Region bedeute, indem das Geld vor Ort bleibt.


Geschäftsführer Horst Römer machte auch deutlich, warum er ausschließlich mit deutschen Zulieferern Handel treibe. „Diese übernehmen die gesamte Lebensmittelkontrolle nach deutschem Recht und garantieren einwandfreie Lebensmittel“. Bei der dabei geführten Diskussion erging auch ein Appell an die Politik, den Handel mit Lebensmittel an der Börse zu beenden oder einzuschränken. Dazu gäbe es ja bereits zarte Ansätze. Nach Meinung des Geschäftsführers mache der Börsenhandel ein Lebensmittel immer teurer und verlagere den Gewinn von den Erzeugern weg, Die Leidtragenden seien dabei die weniger verdienenden breiten Bevölkerungsschichten und die armen Liefer-Länder.

Außer dem Direktverkauf in Binau, direkt am S-Bahnhof, biete Frank & Schuster einmal jährlich auf einer heimischen Messe drei Tage lang ihr gesamtes Sortiment an. In diesem Jahr wird diese „Binauer Messe“ zusammen mit der Nachbar-Firma „Schöner Leben“  vom 9. Bis 11. November stattfinden.

Mit einem Dank für die Firmenführung und die dargestellte Firmenphilosophie von Frank & Schuster durch MdL Georg Nelius und den örtlichen Vorsitzenden Gerd Teßmer schloss dieser Firmenbesuch in Binau ab.

 

Infos im Internet:

www.frankundschuster.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: