Crashkurs in Sachen Bogenschießen

von Liane Merkle

Crashkurs im Bogenschiessen

(Foto: Liane Merkle) 

Seckach. Wandern, Bogenschießen, Fußball spielen, Essen und Trinken und Super-Sonnenschein – Ferienkinderherz was willst du mehr? All das war geboten beim Schlotfeger-Ferienprogrammpunkt, den „de Kolbe“ organisiert und durchgeführt hatte.

15 interessierte Kinder wanderten unter Begleitung von Steffi Aumüller, Steffen Eppel, Torsten Trautmann und Andreas Vogt vom Mustang-Gelände bis „zum Kolbe“ im Waidachshof. Dort gab es erst mal jede Menge Erfrischungen, bevor sich die Gruppe teilte. Während die eine Gruppe mit Richard Kolbenschlag und seinen Kühen auf der angrenzenden Weide ein zünftiges Fußballspiel austrug, bekam die andere Hälfte – bis zum Gruppentausch – von Wilfried Lenuweit einen Crashkurs in Sachen Bogenschießen.




Und da hatte Richard Kolbenschlag wirklich einen Glückgriff getan. Denn Wilfried Lenuweit war Gründer der Adelsheimer Bogenschützen, und ist auch nach 20 Jahren noch sehr diesem Sport verbunden. Er schaffte es spielend, die volle Aufmerksamkeit der Jugendlichen auf sich und seine tollen Schießbögen zu ziehen. Hoch konzentriert ließen sich die Kinder den Umgang mit dem Sportgerät zeigen und sie waren ganz und gar bei der Sache, als es zur Sache ging. Selbst die Regeln und das Zählen der Punkte waren von höchstem Interesse. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: