Torreiches Derby nach der Winterpause

LogosvschefflenzSV Schefflenz II TSV Billigheim   3:3

Schefflenz. (ck) Mit einem Unentschieden musste sich die SVS gegen den Lokalrivalen aus Billigheim zufrieden geben. Der Ausgleich der Gäste fiel kurz vor dem Spielende.

Schon nach zwei Spielminuten musste SVS-Keeper Wetterich hinter sich langen, mit dem ersten Angriff gingen die Gäste aus Billigheim in Führung. Kurz danach fast das 0:2, doch der Gästespieler verzog knapp. In der 11. Spielminute kam der SVS das erste Mal gefährlich vor das Tor und Martin Schäfer spielte Gegenspieler und Torwart gekonnt aus und schob zum 1:1 ein. Es wurde sogar noch besser für die Schefflenzer Mannschaft. In der 28. Spielminute verloren die Gäste in der eigenen Hälfte den Ball und Ulli Binnig überwand mit einem Distanzschuss den Gästekeeper zu 2:1-Führung. Mit diesem Spielstand ging es in die Kabinen.




Nach dem Seitenwechsel tat sich zuerst wenig. Mitte der zweiten Hälfte bekamen die Gäste aus Billigheim einen zweifelhaften Strafstoß zugesprochen, den sie zum 2:2 nutzten. Im Gegenzug hatte die SVS Pech, als Ulli Binnig nur den Pfosten traf. In der 83. Spielminute schlug der SVS einen Freistoß lang in den Strafraum, Rafael Krätschmer  reagierte am Schnellsten und spielte den Ball am Torwart vorbei zum 3:2 ins Netz. Die Gäste warfen in den Schlussminuten nochmals allen nach vorne und wurden in der 88. Spielminute dafür mit dem 3:3 belohnt.

Fehlt Ihr Verein hier? Informieren Sie den Berichterstatter/Pressevertreter Ihres Lieblingsvereins und bitten ihn um Zusendung der (Spiel-)Berichte an redaktion@NOKZEIT.de. Nur so erreichen Sie Menschen im Neckar-Odenwald-Kreis und auf der ganzen Welt. Und im Gegensatz zu den Zeitungen steht unser Magazin 24 Stunden am Tag zur Verfügung. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: