SV Schefflenz holt Rückstand auf

Logosvschefflenz

SV Schefflenz  – FC Lohrbach 3:3 (1:3)

von Carsten Kühner

Schefflenz. In einem Spiel ohne Landesliganiveau trennte sich der SVS gegen den FC Lohrbach mit 3:3-Toren. Personell geht man in Schefflenz am Stock, doch zumindest die Einstellung stimmte.

Mit einer besseren Notelf musste die SVS die Begegnung gegen Lohrbach bestreiten und die nächste Hiobsbotschaft ließ nicht lange auf sich warten. In der 1. Spielminute verletzte sich SVS-Keeper Fandel ohne gegnerische Einwirkung und musste das Feld verlassen. Er droht für die restliche Runde auszufallen. Die Gäste wirkten in den Anfangsminuten wacher und hatten erste gute Situationen. In der 16. Spielminute die Führung für Lohrbach. Nachdem man den Ball nicht zur Ecke klärte, kam der Ball zurück ins Spiel und per Kopf erzielten die Gäste das 0:1. Die SVS versuchte sich mit den vorhandenen Mitteln zu wehren und wurde dafür belohnt. Nach einem Freistoß von Sören Winter in der 25. Spielminute erzielte Benjamin Kircher per Kopf das 1:1. Danach fasst die Führung für die Hausherren. Nach einem Eckball verpasste erst Benni Kircher und am langen Pfosten Sören Mohr den Ball. Danach war lange Zeit Ruhe vor den Toren. In der 41. Spielminute verlor man in der eigenen Hälfte den Ball und die Gäste nutzten dies mit einem sehenswerten Schuss zum 1:2 aus. Nicht genug – Kurz vor der Pause noch das 1:3 als Ersatzkeeper Wetterich nicht energisch genug das Tor verließ und der Gästestürmer den Ball vorbei spitzelte.




Nach dem Seitenwechsel konnte man zügig den Anschluss herstellen. Sören Mohr legte den Ball zu Sören Winter zurück und dieser traf zum 2:3. Danach die beste Phase der Heimelf, mehrmals hatte man im Ansatz die Möglichkeit zum Ausgleich, doch man vergaß sich zu belohnen. In der 82. Spielminute wurde nach einem Eckball Tobias Wanschura unsanft von den Beinen geholt und es gab Foulelfmeter für die SVS. Sören Mohr ließ sich die Möglichkeit nicht nehmen und erzielte das 3:3. Danach versuchten beide Mannschaften nochmals nach vorne Akzente zu setzen, doch es blieb beim insgesamt gerechten Remis.

Aufstellung:

  • SVS: R. Fandel, M. Lang, S. Burkhardt, B. Kircher, T. Wanschura, P. Feil, A. Hörner, C. Rohrer, J. Dumbeck, S. Mohr, S. Winter.
  • FCL: D. Weiser, C. Münch, S. Hähnlein, J. Kaiser, M. Hofmann, D. Schönig, L. Schäfer (65. S. Gebhardt), F. Westenhöfer, C. Finn (80. D. Zimmermann), B. Auber, H. Irmer (82. S. Herrmann).

Tore:

0:1 L. Schäfer (16.), 1:1 B. Kircher (25.), 1:2 H. Irmer (41.), 1:3 H. Irmer (45+1), 2:3 S. Winter (51.), 3:3 S. Winter (82. FE)

Zuschauer: 170

Schiedsrichter: Stefan Faller (Karlsdorf-Neuthard)

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]