Unter Drogen auf dem Rad

Walldürn.
Ohne Licht, reichlich schwankend – so war am Dienstag, kurz nach
23.00 Uhr, ein 34-Jähriger auf der Walldürner
Dr.-Heinrich-Köhler-Straße mit seinem Fahrrad unterwegs. Bei der
Kontrolle des Mannes durch eine Polizeistreife geriet der Mann ins
Schwanken. Er habe einen platten Hinterreifen und deswegen würde sein Rad so schwer zu lenken sein, war die Erklärung des Radlers.
Allerdings – der Reifen war nicht platt. Der Grund für seine
körperlichen Ausfallerscheinungen wurde rasch klar. Offenbar stand
der Radfahrer unter dem Einfluss von Drogen. Ihm wurde deswegen eine
Blutprobe entnommen. Einen Führerschein besitzt der 34-Jährige nicht.
Es ist anzunehmen, dass diese Situation sich in nächster Zeit auch
nicht ändert.




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: