SC Klinge Seckach besiegt die Angst

SC Klinge Seckach – FC Astoria Walldorf 4:1

19 VL SCK  FC Astoria Walldorf

Miriam Schöll in rot-schwarzer Spielkleidung setzt sich gegen zwei Gegnerinnen durch. (Foto: Sonja Kraus)

Muckental. (sk) Gegen den Angstgegner der Vorrunde ist den Damen des SC Klinge Seckach am Wochenende ein 4:1-Befreiungsschlag gelungen. In der Vorrunde waren sie beim FC Astoria Walldorf zunächst 9:1 im Pokalspiel unterlegen und verloren auch im Rundenspiel mit 4:1. Mit dem Ergebnis am vergangenen Sonntag konnten sie sich nun für die Hinspiel-Schlappen revanchieren.

In der ersten Halbzeit des Spiels gerieten die Klinge-Damen in der 15. Minute zunächst in Rückstand. Mit der richtigen Einstellung und kämpferischen Leistung erarbeiteten sich die Bauländerinnen aber zunehmend Chancen. Nach dreißig Minuten vollendete Münch zum 1:1, nachdem ein Schuss von Lind von Walldorfs Torhüterin pariert werden konnte.




Nach der Halbzeitpause übernahmen die Klinge-Damen zunehmend die Spielkontrolle und erspielten sich weitere Chancen, in Führung zu gehen. In der 49. Minute scheiterte zunächst Lind an der gut aufgelegten Torhüterin und zehn Minuten später auch Münch. Zehn Minuten vor Schluss konnte Kaufmann im Strafraum nur mit einem Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Frey sicher zum 2:1. In den letzten fünf Minuten machten die Klinge-Damen dann den Sieg perfekt und erhöhten durch Kaufmann und Lenz letztendlich auf 4:1.

Mit der gezeigten kämpferischen Mannschaftsleistung haben sich die Damen des SC Klinge Seckach drei Punkte verdient und konnten somit den Respekt vor dem bis dato als Angstgegner betitelten FCA Walldorf ablegen.

Für SC Klinge Seckach spielten: Wesselsky, Münch, Wessely (58. Lenz), Kaufmann, Geyer (31. Mertes), Schöll, Mayer, Lind (76. Kraus C.), Holder, Frey, Kowarik (70. Springer)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: