Erneut Jugendliche sexuell belästigt

Buchen. (ots) Eine 17-Jährige wurde am Sonntagabend in der St.-Rochus-Straße in Buchen von einem bislang noch unbekannten Mann unsittlich belästigt.

Die junge Frau ging mit ihrer Schwester zwischen 21:30 und 21:45 Uhr zu Fuß zum Parkplatz bei der Feuerwehr. Als beide bereits am Pkw standen, kam der Unbekannte auf sie zu. Er ging zunächst zur 25 Jahre alten Schwester der Geschädigten, die gerade auf der Fahrerseite einsteigen wollte. Nach wechseln weniger Worte begab er sich auf die Beifahrerseite und ergriff hier die Geschädigte am Arm. Er forderte sie auf, mit ihm zu gehen. Unvermittelt zog er sie zu sich hin und küsste sie. Erst als sie laut schrie und ihre Schwester ihr zu Hilfe kam, ließ der Mann von ihr ab und flüchtete.

Beim Unbekannten könnte es sich um einen türkischstämmigen Mann im Alter von etwa 50 Jahren handeln. Er ist zirka 1,65 m groß und hat eine Glatze mit „Haarkranz am Hinterkopf“. Bekleidet war er mit einer braunen Stoffjacke und dunkler Hose.

Der Vorfall wurde von einer etwa 45 Jahre alten Frau, die sich in Begleitung einer zirka 16-Jährigen befand, beobachtet. Beide saßen in einem dunklen 5er- oder 6er-Golf neben dem Pkw der beiden Schwestern. Die ältere dieser beiden Frauen hatte noch ihre Fahrertüre geöffnet, nachdem sie den Vorfall wahrgenommen hatte. Als der Unbekannte jedoch geflüchtet war, schloss sie diese auch wieder.

Die Kripo Mosbach sucht insbesondere diese Frau als Zeugin. Weitere Personen, die zur relevanten Tatzeit im Bereich des Parkplatzes verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden ebenfalls gebeten, sich zu melden. Wer sonst Angaben zu dem unbekannten Mann machen kann, sollte sich ebenfalls bei der Kriminalpolizei unter Telefon 06261 809-0 melden.

Vermutlich hat derselbe Unbekannte am Dienstagnachmittag, 09.09.2014, gegen 16:15 Uhr, in Buchen, in der Straße „Zum kleinen Roth“, ein 14-jähriges Mädchen belästigt (NZ berichteten). Auch bei diesem Vorfall packte er die Geschädigte am Arm und forderte sie zum Mitkommen auf. Das Mädchen löste sich aus dem Griff, worauf der Mann weiterging.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen:

4 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.