Tabellenführer siegt nach Rückstand

TSV Mudau – SV Osterburken 1:2 (1:1)

Mudau. (pm) Voll motiviert und sehr gut auf den Gegner eingestellt ging der TSV Mudau in die Partie gegen den Tabellenführer aus der Römerstadt. Bereits nach sechs Minuten kam der Gastgeber zu einer Doppelchance, aber sowohl bei Habers Direktabnahme als auch bei Dambachs Schuss stand ein Abwehrbein der TSV-Führung im Weg. Nachdem Wohlgemuth auf der Gegenseite mit einer Großchance an TSV-Keeper Burkart scheiterte, machte es Dambach in der zehnten Minute besser, als er das Leder überlegt und platziert zur Mudauer Führung einschoss. Die vielleicht Spiel entscheidende Szene dann in der 25. Minute, als Haber nach einem Fehler von Stahl mutterseelenallein vor Trautmann aufkreuzte, den Ball aber knapp am Gästetor vorbeizog. In der Folge fand der SVO immer besser Zugriff auf das Spiel und in der 33. Minute verwandelte Siemens einen von Volk an Zimmermann verursachten Strafstoß sicher zum Ausgleichstreffer. Danach bot sich den Gästen mehrfach die Chance zur Führung, zweimal Siemens sowie Merz scheiterten aber an ihren Nerven oder an Torwart Burkart. Aber auch der TSV fing sich wieder und unmittelbar vor dem Pausenpfiff eröffneten sich für Haber und Dambach Möglichkeiten zur abermaligen Führung.

Auch nach dem Seitenwechsel startete die Heimelf furios, ein Haber-Kopfball strich aber knapp am kurzen Eck vorbei (46.) und Dambachs Drehschuss landete in den Armen von SVO-Goalie Trautmann (47.). Im Gegenzug nutzte der Tabellenführer seine erste Chance im zweiten Durchgang zur 1:2- Führung, Zimmermann ließ mit einem Schlenzer Burkart keine Abwehrchance. In der Folge war der TSV bemüht, den Ausgleich zu erzwingen, die Gäste machten die Räume jetzt aber geschickt eng, so dass es kaum noch nennenswerte Einschussmöglichkeiten gab. In der Schlussminute handelte sich der TSV-Innenverteidiger Püchner noch eine Rote Karte ein, als der ansonsten gut leitende Schiedsrichter Fischer ein Foulspiel als Notbremse interpretierte.

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie » NOKZEIT
Umwelt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie

Auf dem Werksgelände der HIM GmbH am Standort der Sonderabfalldeponie Billigheim wurde im Zuge der Umgebungsüberwachung per Biomonitoring ein erhöhter Quecksilbergehalt festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Messpunkte auf dem Gelände der Deponie, aber auch zwei Messpunkte im nahen Umfeld. […]

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]