Kretschmann will mit Bürgern ins Gespräch kommen

Main-Tauber-Kreis. (lra) Der Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann, wird am Mittwoch, 1. Oktober, zu einem offiziellen Landkreisbesuch in den Main-Tauber-Kreis kommen. Um 19 Uhr steht ein Bürgerempfang in der Wandelhalle im Kurpark in Bad Mergentheim auf dem Programm. Hier besteht für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, den Ministerpräsidenten kennen zu lernen. Nach seiner Rede zu aktuellen politischen Themen steht Ministerpräsident Kretschmann für eine Bürgerfragerunde zur Verfügung. Der Abend wird von Kurdirektorin Katrin Löbbecke moderiert. Die Bewirtung übernehmen die Distelhäuser und die Herbsthäuser Brauerei sowie die Winzergenossenschaften Beckstein, Markelsheim und Reicholzheim.

Am Nachmittag wird Ministerpräsident Kretschmann zunächst den Olympiastützpunkt Fechten in Tauberbischofsheim besuchen. Die Olympiasieger Anja Fichtel und Matthias Behr werden die Führung durch das weltbekannte Fechtzentrum übernehmen.

Nächster Programmpunkt wird ein kommunalpolitisches Gespräch im Auditorium der neuen Wittenstein-Innovationsfabrik in Igersheim-Harthausen sein. Dabei wird sich der Ministerpräsident den Fragen und Anliegen von Bürgermeistern und Oberbürgermeistern, Abgeordneten, Kreisrätinnen und Kreisräten und der Kreisverwaltung mit Landrat Reinhard Frank an der Spitze stellen.

Weiteres Thema des Besuchs wird der Strukturwandel in der Landwirtschaft sein, der am Beispiel des Jakobshofes in Bad Mergentheim-Markelsheim illustriert wird. Hier wird der Ministerpräsident eine kleine Rundfahrt mit dem „Gelben Wagen“ unternehmen und die touristische Attraktion „Schlafen im Weinfass“ besichtigen. Auch ein Besuch auf dem Hof mit den neuen Ferienwohnungen und der Hackschnitzelheizanlage zur Versorgung der im Bau befindlichen seniorengerechten Wohnungen ist geplant.

Eine Teilnahme am Bürgerempfang um 19 Uhr in der Wandelhalle ist ohne Voranmeldung möglich. Die Platzzahl ist beschränkt. lra

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: