Rinder machen Gegend unsicher

Bretzfeld. (ots) Am Samstag hatten mehrere Rinder bei den Bretzfelder Birkenhöfen
offenbar einen unbändigen Freiheitsdrang. Die Tiere überwanden die
Umzäunung ihrer Weide und liefen gegen 22.30 Uhr auf die Fahrbahn im
Bereich der nahegelegenen Autobahnanschlussstelle. Ein
Verkehrsteilnehmer alarmierte die Polizei. Zwei Polizeistreiften
machten sich zusammen mit dem Besitzer der freiheitsliebenden
Vierbeiner auf die Suche. Kurz nach 2 Uhr hatte der Landwirt zwar
sechs seiner Schützlinge wieder eingefangen und in den Stall
gebracht, allerdings machten noch weitere Hornviecher die Gegend
unsicher. Da die Gefahr bestand, dass die Rinder auf die Autobahn
rennen könnten, verstärkte am Sonntagmorgen ein Polizeihubschrauber
den Suchtrupp. Erst gegen Mittag gab es Entwarnung und auch das
letzte Tier musste den Rückweg in seine Unterkunft antreten.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

16 neue Feuerwehrkameraden im Einsatz

(Foto: privat) (jl) Am Samstag fand in Hardheim der Abschluss der Truppmann Teil 1-Ausbildung statt. Die Teilnehmer aus den Wehren Hardheim, Höpfingen und Walldürn hatten [...]

Kriterien für die Notfallversorgung erfüllt

(Foto: pm) Mosbach/Buchen. (lra) Die Neckar-Odenwald-Kliniken erfüllen die am Donnerstag vom Gemeinsamen Bundesausschuss veröffentlichten neuen Kriterien für die Notfallversorgung. Dies ergab eine erste Prüfung durch [...]

VfR Scheidental ehrt treue Mitglieder

 Unser Foto zeigt die Geehrten zusammen mit dem 1. Vorsitzenden Frank Brenneis und Ehrenvorsitzendem Walter Hofmann. (Foto: Liane Merkle)  (lm)  Treue und langjährige Mitglieder sind [...]