Der Abgeordneten über die Schulter geschaut

Unionsnachwuchs besucht MdB Nina Warken in Berlin
 

 
 Berlin. (pm) Die Bundestagsabgeordnete Nina Warken (CDU) hatte 50 engagierte Mitglieder der Jungen Union aus dem Neckar-Odenwald- und dem Main-Tauber-Kreis eingeladen, um ihnen in einer Sitzungswoche des Deutschen Bundestages einen Einblick in den politischen Alltag in Berlin zu gewähren. Die Gäste absolvierten ein umfangreiches Programm mit Besuchen im Bundeskanzleramt und im Bundesfinanzministerium sowie einer abendlichen Schifffahrt über die Spree.
 
 Der Höhepunkt der Reise war sicherlich für alle die Teilnahme an einer Plenarsitzung des Bundestages. Die jungen Leute erlebten einen spannenden Schlagabtausch zwischen den Politikern der Koalitions- und der Oppositionsparteien zum Tarifeinheitsgesetz und daran anschließend die namentliche Abstimmung über dieses Gesetz. Während der Auszählung der Stimmen nahm sich Nina Warken Zeit für ein Gespräch und berichtete über ihre Arbeit in Berlin. Auch die beiden anderen CDU-Abgeordneten aus der Heimatregion der Besucher Alois Gerig und Margaret Horb ließen es sich nicht nehmen, die Gruppe zu begrüßen.
 
 Abschließend dankte Nina Warken den Teilnehmern der Fahrt, dass sie ihrer Einladung gefolgt sind. „Ich freue mich immer, wenn Gäste aus dem Ländle kommen, die Berlin kennenlernen wollen und sich auch für meine Arbeit hier interessieren. Wichtig sind mir dabei vor allem die Gespräche mit den Besuchern, in denen wir nicht nur die ‚große‘ Politik beleuchten, sondern häufig auch Probleme aus der Heimatregion diskutieren.“
 


(Foto: Bundestag)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: