Julian Beuchert holt ersten Sieg

Maxdorf. (pm) Bei der dritten Veranstaltung des BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar in Maxdorf gelang es dem Mosbacher Julian Beuchert (Team Sport fit G
 ood), die Favoriten auf die Plätze zu verweisen und siegte über die Mitteldistanz in 3:58:19. Damit war er vier Minuten schneller als der Vorjahressieger Michael Göhner, der in diesem Jahr verletzungsbedingt auf einen Start verzichten musste.
 
 „Das war mein erstes Saisonhighlight und meine zweite Mitteldistanz überhaupt. Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden, auch wenn die letzten drei Kilometer sehr hart waren,“ sagte der Youngster des Teams unmittelbar nach seinem Rennen.
 
 Julian Beuchert kontrollierte von Beginn an das Rennen und musste die Führung nur kurz nach einem nicht so guten Wechsel aufs Rad abgeben. So ging er als Zweiter auf die selektive 85 Kilometer lange Radstrecke. Schnell fand Julian einen guten Rhythmus und konnte nach etwa 10 Kilometern das Tempo anziehen und die Führung wieder übernehmen, welche er bis zur zweiten Wechselzone in einen fünf Minuten Vorsprung ausbauen konnte. Allerdings hätte das Rennen für den 22-jährigen Mosbacher auch schlechter verlaufen können.
 
 „Nach 60 Kilometern verlor ich meine Wasserflasche, was bei diesen Temperaturen besonders schlimm war. Also fragte ich bei der Überrundung einen Athleten nach einem Schluck Wasser. Er gab mir zum Glück gleich seine ganze Flasche. Ohne die wäre ich heute wohl verdurstet. Vielen Dank nochmals an dieser Stelle an den spendablen Kollegen,“ kommentiert Beuchert diese absolut faire Aktion.
 
 Seinen Vorsprung konnte Julian auch auf der 20 Kilometer langen Laufstrecke halten und lief das Rennen kontrolliert nach Hause, auch wenn er auf den letzten drei Kilometern seinem schnellen Anfangstempo auf der Lauftrecke etwas Tribut zollen musste.
 
 Souverän gewann der Mosbacher das Rennen in Maxdorf, vor den als Favoriten gehandelten Michael März und Matthias Pfähler.
 Mit diesem Erfolg geht der Athlet nun gezielt und hoch motiviert in die Vorbereitung auf die Ironman 70.3 Weltmeisterschaft Ende August in Zell am See. Dort strebt der aktuelle Europameister seiner Altersklasse eine weitere internationale Top-Platzierung an.
 


(Foto: TSG Maxdorf)
 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: