Doppelten Rückstand in Sieg gedreht

Symbolbild

FV Mosbach – TSV Oberwittstadt 2:3

(kg) Der MFV verliert das Heimspiel Sonntag gegen den TSV Oberwittstadt mit 2:3. Wenn man die Chancen vorne nicht macht, kassiert man sie hinten, so könnte man das Spielgeschehen gegen den TSV Oberwittstadt bezeichnen.

Das Spiel begann von beiden Seiten äußerst zaghaft, bevor es dann Torchancen auf beiden Seiten hagelte. Doch die Mosbacher waren zunächst zielstrebiger und gingen in der 32. Spielminute durch Thomas Ebel in Führung. Es dauerte jedoch nicht lange, ehe der Gast durch N. Walz den Ausgleich markierte (42.).

Werbung

Nach Wiederanpfiff beherrschten wieder die Platzherren das Spielgeschehen und gingen per Freistoß durch Dominik Schneider mit 2:1 erneut in Führung (59.). Keine Minute später traf Rüttenauer für die Gäste erneut zum Ausgleich. Mit einem „Tor des Monats“ drehte der TSV Oberwittstadt das Spiel in der 70. Minute durch S. Walz dann endgültig.

Die Mosbacher warfen in den letzten 20 Minuten alles nach vorne, doch die Heimniederlage war nicht mehr abzuwenden.

Daten zur Partie:

  • FV Mosbach: Söhner, Knörzer, Hiller (53. Schneider), Bender, Schaffrath, Tilsner (35. Mayer), Frey, Augustin, Kreß, Hinninger, Ebel
  • TSV Oberwittstadt: Hügel, Zeller, Walz N. (66. Hornung), Schledorn (57. Rüttenauer A.), Kolbeck, Rolfes, Kunkel (32. Blatz), Walz B., Essig (80. Rüttenauer M.), Walz S., Reuther
  • Zuschauer: 130
  • Schiedsrichter: Dennis Boyette (Lampertheim)
  • Tore:1:0 Ebel 33. Min, 1:1 Walz N. 42. Min., 2:1 Schneider 59. Min, 2:2 Rüttenauer A. 60. Min, 2:3 Walz S. 70. Min

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen