Neckarsulm: Allein gegen alle

(Symbolbild)

 Neckarsulm. (ots) Äußerst aggressiv gebärdete sich ein 31-Jähriger in der Nacht zum Dienstag in Neckarsulm. Anwohner meldeten, dass ein Mann auf der Straße umhertorkeln würde und lauthals Passanten anpöble. Der Mann konnte verletzt angetroffen werden. Offenbar hatte er an dem Haus, in dem er wohnt, eine Scheibe eingeschlagen. Da er den Polizisten gegenüber sehr aggressiv auftrat, fackelten die nicht lange und legten ihm Handschließen an. Aufgrund seiner Verletzungen wurde der Rettungsdienst hinzugerufen. Die Rettungsassistenten wollten ihren Patienten zur ärztlichen Untersuchung ins Krankenhaus mitnehmen, was ihnen dieser mit Beleidigungen und Aggressionen „dankte“. Im Rettungswagen musste er fixiert werden, da er nach dem ihn begleitenden Polizeibeamten trat. Erst im Krankenhaus und nach einer Spritze wurde er ruhiger. Die Polizei vermutet, dass er stark unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand. Er muss jetzt mit entsprechenden Anzeigen rechnen.

Artikel teilen:


Zum Weiterlesen: