Von „Wunderheilerinnen“ betrogen

(Symboldbild Polizei: K. Weidlich)
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Bad Mergentheim.  (ots) Eine Frau wurde am 03. Dezember in Bad Mergentheim von zwei Frauen so beeinflusst, dass sie diesen ihre Ersparnisse aushändigte.

Die 65-Jährige wurde gegen 15 Uhr von einer ihr unbekannten Frau in der Burgstraße vor der dortigen Apotheke angesprochen. Sie sagte, dass sie der 65-Jährigen ansehe, dass sie Probleme habe und ihr Kind einen schweren Unfall haben wird. Um dies zu verhindern solle sie ihr zu Hause verwahrtes Bargeld reinigen lassen. Daraufhin kam eine weitere Frau hinzu, die sich als angebliche Patientin der „Vorherseherin“ ausgab. Sie teilte mit, dass ihr auch schon geholfen wurde.

Die Beiden beeinflussten die 65-Jährige daraufhin so sehr, dass sie Zuhause einen zunächst vierstelligen Geldbetrag holte und diesen an die angebliche Wunderheilerin übergab. Diese sagte, dass es sich bei dem Betrag nicht um das ganze Bargeld handle, woraufhin die Frau nochmals einen fünfstelligen Eurobetrag holte und ebenfalls aushändigte.

Das gesamte Geld wurde in ein Tuch gewickelt und mit einem Faden abgebunden. Durch ein Ablenkungsmanöver wurde das Geld in Papierzettel getauscht. Dies bemerkte die Getäuschte zunächst nicht und ging mit dem Bündel nach Hause. Dort sollte Sie den Faden in der Toilette hinunterspülen, was sie auch tat. Das Tuch sollte sie zunächst um das angebliche Geld gewickelt lassen. Sie wurde jedoch misstrauisch und bemerkt den Betrug.

Die beiden Täterinnen werden folgendermaßen beschrieben: Angebliche Wunderheilerin: circa 45-50 Jahre alt, 1,60 Meter groß, dunkel gekleidet mit Strickmütze, Mantel und Handschuhen, sprach russisch. Angebliche Patientin: circa 60-65 Jahr alt, 1,55-1,60 Meter groß, ebenfalls durchgehend dunkel gekleidet mit Strickmütze, Jacke sowie Handschuhen

Eventuell besteht Zusammenhang mit einem weiteren Betrugsfall, bei dem einer Zeugin ein silberner Pkw mit Kölner Kennzeichen auffiel. Daher sucht die Kriminalpolizei Tauberbischofsheim Zeugen, die am vergangen Freitag in Bad Mergentheim verdächtige Wahrnehmungen machen konnten oder Hinweise zu den beiden Frauen und dem Fahrzeug geben können. Diese werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09341 810 zu melden.

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen