Personenzug kollidiert mit LKW

Artikel teilen:

115 Fahrgäste sowie die Fahrer bleiben unverletzt – 350.000 Euro Sachschaden – Strecke für gut vier Stunden gesperrt

 Neudenau.  (ots) Keine Verletzten aber ein Sachschaden von 350.000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls am Donnerstagvormittag in Neudenau-Herbolzheim.

Ein 32-jähriger LKW-Fahrer befand sich gegen 10.10 Uhr beim Rangieren auf dem beschrankten Bahnübergang in der Neudenauer Straße, als die Ampelanlage einen Zug ankündigte. Der LKW-Fahrer konnte sein Fahrzeug nicht vor dem Absenken der Schranken aus dem Bereich des Bahnübergangs fahren, weshalb diese sich auf die Ladefläche senkten.

Aus Furcht die Schranke abzureißen, ließ der Fahrer seinen LKW auf den Gleisen stehen, weshalb der Personenzug die Kollision mit dem LKW, trotz einer Vollbremsung, nicht mehr verhindern konnte.Die 115 Fahrgäste blieben unverletzt. Auch der Lkw-Fahrer und Zugführer kamen nicht zu Schaden Die Bahnstrecke war bis 14.30 Uhr gesperrt.

Berlin-Reise hat sich gelohnt

 Vielfach jubeln könnten die Athletinnen und Athleten der Johannes-Diakonie bei den Special Olympics in Berlin – wie hier Radfahrerin Elena Bergen (Mitte) bei ihrem Triumph [...]

Jubiläumssportfest beim SV Dielbach

75-jähriges Vereinsbestehen  Dielbach. (mm) Der SV Frisch-Auf Dielbach feiert am kommenden Wochenende sein 75-jährigen Vereinsjubiläum mit einem großen Jubiläumssportfest. Am Freitag, den 08. Juli, findet [...]

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen