Hymne auf Mosbach vorgestellt

Der Mosbacher Musiker Kai Karle schreibt eine Hymne auf seine Heimatstadt – spontanes Ständchen für OB Stipp auf dem Rathausturm. (Foto: pm)

Mosbach. (pm) Der Mosbacher Musiker, Singer und Songwriter Kai Karle hat vor kurzem eine Hymne auf Mosbach geschrieben, die jetzt auch auf YouTube veröffentlicht wurde. Die Liebeserklärung ist mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Großen Kreisstadt bebildert.

Kurz nach Veröffentlichung des Videos hat Kai Karle seine Hymne auch im Mosbacher Rathaus vorgestellt. Auf dem 34 Meter hohen Rathausturm gab er mit seinem Bandkollegen Rainer Schulz eine spontane Gesangseinlage für Oberbürgermeister Julian Stipp. „Wir freuen uns sehr, dass Mosbach mit der Hymne von Kai Karle jetzt auch sein eigenes Heimatlied hat“, zeigte sich das Stadtoberhaupt begeistert.

Neben den eigenen Songs, die auf seiner aktuellen CD „wieder mal wach“ zu hören und die in hochdeutsch verfasst sind, hat Kai Karle schon immer, meist zu privaten Anlässen, Liedtexte in Mundart präsentiert. “Ich bin ein Ur-Mosbacher.

Mein Großvater ist vor genau 100 Jahren von Mannheim nach Mosbach gezogen und hat Anfang der 30er Jahre in der damaligen Randsiedlung, heute Alte Bergsteige, eine Doppelhaushälfte gebaut, die wir dann später saniert und erweitert haben“, erklärt Karle. Dort lebt Kai Karle mit seiner Frau und seinen Kindern noch heute.

„Ich bin in Mosbach geboren und aufgewachsen und habe bis auf die Studienzeit nie woanders gelebt. Ich kann mir auch nichts anderes vorstellen“, betont der Musiker. Karles Eltern bauten später ein zweites Haus, das ebenfalls auf dem großväterlichen Grundstück steht.

„Ich habe es gerade mal fünf Meter weit weg vom Elternhaus geschafft“, erklärt er augenzwinkernd. Bei dieser Vita lag es letztlich nahe, ein Liebeslied auf die Heimatstadt Mosbach zu schreiben und das in der Sprache, die Kai Karle täglich spricht und pflegt. Die Fotos, die im Video des Mosbach-Lieds zu sehen sind, stammen von Karles Frau Claudia, deren Großvater Kurt Janik und von Thomas Hillebrandt, ebenfalls ein Ur-Mosbacher.

Die Mosbach-Hymne und viele weitere Eigenkompositionen werden am 03. März beim Live-Auftritt der Kai Karle-Band im fideljo zu hören sein. Der Kartenvorverkauf ist bereits angelaufen (fideljo und Tourist Information). Weitere Infos und der Link zur Mosbach-Hymne sind unter www.kaikarle.de verfügbar.

Von Interesse