Polizeibericht vom 12.11.10

Zwei Schwerverletzte bei Zusammenstoß
Hardheim.  Zu einem Frontalzusammenstoß von zwei Pkw ist es am Freitag kurz vor 12 Uhr auf der B 27 zwischen Höpfingen und Hardheim gekommen. Ein in Richtung Hardheim fahrender 69-jähriger Mitsubishi-Lenker kam aus bislang ungeklärter Ursache im Bereich einer langgezogenen Kurve auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er mit einem entgegenkommenden Mercedes-Fahrer, der auf der zweispurig ausgebauten Strecke gerade dabei war, ein anderes Fahrzeug zu überholen. Der 49-jährige Mercedes-Fahrer wurde in seinem Pkw eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr Hardheim und Höpfingen befreit werden. Beide Fahrer erlitten schwere Verletzungen und wurden mit Rettungsfahrzeugen ins Krankenhaus gebracht. An den Pkw entstand jeweils Totalschaden.  Zur Durchführung der Bergungs- und Rettungsarbeiten musste der betroffene Streckenabschnitt kurzfristig voll gesperrt werden.

Pkw übersehen
Buchen.  Eine 49-jährige VW-Fahrerin, die die B 27 an der Abfahrt Buchen-Süd verlassen hatte und auf die L 519 in Richtung Stadtmitte einbiegen wollte, hat am Donnerstagnachmittag einen vorfahrtsberechtigten Pkw-Lenker übersehen. Hierdurch kam es im Einmündungsbereich zu einem Zusammenstoß. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen, die beide abgeschleppt werden mussten, entstand ein Schaden von ca. 4.000 Euro.

Zweiradfahrer stürzte – Wer kann Hinweise auf Sattelzug geben
Adelsheim. Die Vorfahrt eines auf der Marktstraße fahrenden 16-jährigen Leichtkraftradfahrers mit Sozius hat am Donnerstag um 17.55 Uhr ein unbekannter Lenker eines Sattelzugs missachtet, der von der Hardtstraße in die Marktstraße eingebogen ist. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden musste der Zweiradfahrer stark abbremsen und stürzte. Hierbei wurde er leicht verletzt. Sein Mitfahrer blieb unverletzt. Am Kleinkraftrad entstand ein Schaden von ca. 800 Euro. Ohne anzuhalten fuhr der Fahrer der gelben Zugmaschine mit dunklem Sattelauflieger in Richtung Osterburken weiter. Wer Hinweise auf den Sattelzug bzw. dessen Fahrer geben kann wird gebeten, sich beim Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040, zu melden.

Schwelbrand in Wohnhaus
Waldbrunn. Zu einem Schwelbrand ist es in der Nacht auf Freitag in einem älteren Wohnhaus in der Alten Marktstraße gekommen. Durch die starke Rauchentwicklung vom Schlaf aufgewacht, konnten die beiden Bewohner noch rechtzeitig die Rettungskräfte verständigen und sich in Sicherheit bringen. Mit dem Verdacht auf eine Rauchvergiftung wurden sie ins Krankenhaus gebracht. Der Brand wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Waldbrunn gelöscht. Mehrere Bewohner in der Nachbarschaft wurden vorsorglich evakuiert. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch nicht bekannt.

Bagger in Brand geraten
Mosbach. Ein Radbagger ist am Donnerstagnachmittag auf der Landesstraße 527 zwischen Mosbach und Sulzbach in Brand geraten. Als während der Fahrt eine starke Rauchentwicklung auftrat, versuchte der Fahrer den Brand mit einem Feuerlöscher zu löschen, was ihm allerdings nicht gelang. Erst durch den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Mosbach und Billigheim konnte der Brand gelöscht werden. Anschließend musste der 14 Tonnen schwere Bagger mit Spezialgerät von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Zwischen 13.15 und 20.45 Uhr war der Streckenabschnitt zwischen Mosbach-Bergfeld und Sulzbach daher voll gesperrt werden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: