SpVgg Neckarelz beim SparkassenCup gesetzt

Rhein-Neckar-Hallenturnier um den Sparkassen-Cup am 08. und 09. Januar

Eppelheim. (sim) Zum zwölften Mal trifft sich die Fußball-Elite aus der Kurpfalz zum Rhein-Neckar-Hallenturnier um den Sparkassen-Cup am 08./09. Januar in der gleichnamigen Halle in Eppelheim. Insgesamt sind 16 Mannschaften in vier Gruppen im Einsatz, wobei mit Ausnahme von 1899 Hoffenheim eigentlich alles am Start sein wird, was Rang und Namen hat. Von „außerhalb“ der Metropolregion ist lediglich der FSV Frankfurt II aus der Regionalliga vertreten, der in der Gruppe B als „Gruppenkopf“ gesetzt wurde. In Gruppe A war es der SV Sandhausen, der als ranghöchstes Team auch in der Favoritenrolle sich befindet. Die Gruppe C führt Titelverteidiger SV Waldhof Mannheim an und in der Gruppe D steht die SpVgg Neckarelz als bestplatzierter Oberligist ganz oben. Aus dem Neckar-Odenwald-Kreis ist darüber hinaus Verbandsligist FV Mosbach in Gruppe C am Start.
Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn=“compact“ tle=“SpVgg Neckarelz beim SparkassenCup gesetzt“ url=“//www.nokzeit.de/?p=8084″] Nach dem HarderCup ist der Sparkassen-Cup in der Rhein-Neckar-Halle von Eppelheim sicherlich die unangefochtene Nummer zwei auf dem Hallenparkett der Kurpfalz. Veranstaltet wird das Turnier vom SV Sandhausen und der ersten Fußballschule Rhein-Neckar. Als Glücksfee bei der Auslosung fungierte der 42-fache Handball-Nationalspieler Uwe Gensheimer von den Rhein-Neckar Löwen.
Die Teilnehmer:

  • Gruppe A – SV Sandhausen, FCA Walldorf, SG HD-Kirchheim, Qualifikant Vorturnier ASV Eppelheim,
  • Gruppe B  – FSV Frankfurt II, TSV Amicitia Viernheim, FV Nussloch, Qualifikant Vorturnier FC Bammental,
  • Gruppe C – SV Waldhof Mannheim, VfR Mannheim, FV Mosbach, SV/DJK Eppelheim
  • Gruppe D – SpVgg Neckarelz, SV 98 Schwetzingen, VfB St. Leon, SG Wiesenbach

Die Gruppenspiele beginnen am Samstag, 08. Januar um 15.30 Uhr und gehen bis 20.30 Uhr. Dann sind 16 Begegnungen vorüber. Die restlichen acht Vorrundenspiele finden am Sonntag, 09. Januar zwischen 13 Uhr und 15.15 Uhr statt. Das Viertelfinale bestreiten die Erst- und Zweitplatzierten jeder Gruppe (15.35 Uhr bis 16.45 Uhr), während die beiden Vorschlussrundenspiele um 17.15 Uhr und 17.40 Uhr anstehen. Um Platz drei geht es um 18.30 Uhr und das Finale steigt um 19 Uhr.

Als Cupverteidiger reist der SV Waldhof Mannheim nach Eppelheim, während in der zwölfjährigen Siegerliste der SV Sandhausen dreimal vermerkt ist. Von dem aktuellen Teilnehmerfeld konnten ansonsten keine weiteren Vereine das Turnier gewinnen. Als Schiedsrichter fungieren die Regionalligareferee Dominik Bartsch (Böttigheim), Andreas Bischof (Külsheim-Hundheim), Marcel Göpferich (Bretten-Bauerbach) sowie die Oberliga-Unparteiischen Michael Schröter (Eberbach), David Gonzalez (Waghäusel-Wiesental) und Tobias Fritsch (Bruchsal- Untergrombach).

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: