Millionenschaden bei Brand einer Sporthalle

Heilbronn. Am Mittwochabend, 07.11.2012, um 18.15 Uhr, gingen bei der Leitstelle der Feuerwehr und des Rettungsdienstes in Heilbronn mehrere Anrufe über einen Brand in der Sporthalle der Fritz-Ullrich-Schule, in der Längelter Straße in Böckingen ein. Da bei den ersten Meldungen das Ausmaß des Brandes nicht bekannt war, rückten die Feuerwehren Heilbronn und Böckingen mit starken Kräften aus. Ein Rettungswagen mit Notarzt wurde vorsorglich ebenfalls alarmiert.

An der Turnhalle der Schule hatte sich offensichtlich der Brand entwickelt, das Gebäude stand komplett in Flammen. Die starken Feuerwehrkräfte konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen. In Mitleidenschaft gezogen wurde jedoch auch das Schulgebäude durch die starke Rauchentwicklung. Nach ersten Schätzungen der Fachleute vor Ort, kann der Gebäudeschaden bis zu 2 Millionen Euro betragen, der Schaden am Inventar könnte sich zusätzlich noch auf bis zu 200.000 Euro belaufen.




Das Feuer war in der Turnhalle im Bereich des Daches ausgebrochen. Zu dem Zeitpunkt befanden sich Freizeitsportler in der Halle, die das Feuer in einer der Gerätelager entdeckten. Dort waren brennende Kleinteile von der Decke gefallen. Die anwesenden Personen blieben unverletzt. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen, könnte die Brandursache in einem Defekt an der elektrischen Dachluke zu suchen sein. Der Feuerwehreinsatz wurde mit 40 Fahrzeugen und beinahe 100 Mann bestritten.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: