Lichterglanz und Sternenzauber

Mosbacher Weihnachtsmarkt vom 30. November – 19. Dezember 2012

500 Mosbach Weihnachtsmarkt 2010

(Foto: pm)

Mosbach. (pm) Zum 32. Mal präsentiert die malerische Fachwerkstadt Mosbach ihren traditionellen Weihnachtsmarkt, der vom 30. November bis 19. Dezember zum Besuch einlädt. Der Verkehrsverein Mosbach und die Musikschule Mosbach haben wieder ein ansprechendes Programm zusammengestellt, das Vorfreude auf das Fest macht und dazu einlädt, die hektische Geschäftigkeit für einen Moment zu unterbrechen und sich mit Freunden zu einem Gläschen Glühwein oder süßen und herzhaften Leckereien zu treffen.

Am Freitag, den 30.11. wird der Weihnachtsmarkt um 16.45 Uhr feierlich durch den Besuch vom Nikolaus und der Musikschule Mosbach eingestimmt, bevor Oberbürgermeister Michael Jann diesen auf der Bühne am Kirchplatz offiziell eröffnet. Der Posaunenchor Neckarelz-Diedesheim spielt nach dem von der Musikschule Mosbach und dem Nikolaus gestalteten fast täglichen Bühnenprogramm um 17.30 Uhr auf. Um 18.30 Uhr stimmen dann die HarmoNixen musikalisch durch die Weihnachtszeit ein, geleitet von ihrem Chorleiter Friedemann Buhl.

Am Samstag, den 01.12. erklingen auf der Bühne sanfte und weihnachtliche Töne aus der Panflöte von Ludwig Müller, die zum Träumen verführen. Wer Mosbach danach gerne mal heiter erleben möchte, den führt der Wengerter Bert Hergenröder um 18.30 Uhr durch das weihnachtliche Mosbach mit einem anschließenden Besuch auf dem Rathausturm, auf dem Wein, Wasser und Gebäck geboten werden (Anmeldung bei der Tourist Information; weitere Führungen am 14.12. und am 18.12.).




Am Sonntag, dem 02.12. sorgt um 14.00 Uhr der Musikverein Herbolzheim für stimmungsvolle Musik und weihnachtliche Melodien. Ebenfalls um 14 Uhr haben alle Besucher des Weihnachtsmarktes die Gelegenheit bis 17 Uhr vom Rathausturm einen ganz besonderen Blick auf den weihnachtlich, beleuchteten Markt- und Kirchplatz zu werfen. Weitere Termine sind der 09.12. sowie der 16.12. Wer erfahren möchte, wie das Kiwwelschisser-Wasser, der Mosbacher Zaubertrank und Kuhfladen schmecken und welche Geheimnisse sich in der Altstadt verbergen, den nimmt die Magd Elsa um 15 Uhr zur „Oma-Opa-Enkel-Tour“ mit (Anmeldung bei der Tourist Information). Um 15.30 Uhr findet auf der Bühne die Eröffnung „Unterwegs auf dem Adventsweg“ mit einer kurzen, anschließenden Andacht statt. Im Anschluss ist jeder zu einer Führung zum Schaufenster-Adventsweg des Ökumenischen Figurentheaters Mosbach und Lohrbach eingeladen. Thema dieser Führung ist: „Gott ist gegenwärtig – Damals in Israel – heute in Mosbach – und überall“. Weitere Führungen werden an allen Adventssonntagen um 15.30 Uhr angeboten. Im Anschluss daran ertönen die klangvollen Posaunen des Posaunenchors Neckarelz-Diedesheim, wie jeden Sonntag um 17.30 Uhr vom Rathausturm.

Am Freitag, den 07.12. stehen gleich drei interessante Veranstaltungen um 18 Uhr auf dem Programm: Die Magd Elsa lädt alle Wissbegierigen zu einer interessanten Führung über die Mosbacher Frauen ein, die das Stadtbild geprägt haben. Nicht nur das weibliche sondern auch das männliche Geschlecht sind hierzu herzlich eingeladen. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung bei der Tourist Information erforderlich. Zeitgleich bieten, wie auch in den vielen Jahren zuvor, der Philatelistenverein, das Stadtmuseum, der Geschichts- und Museumsverein sowie die Eisenbahnfreunde im Rathaussaal eine interessante und beeindruckende Ausstellung ihrer Sammlung an (bis 12.12. von 9 – 20 Uhr). Musikalisch hat man die Möglichkeit, den stimmungsvollen Klängen der Alphornbläser am Kirchplatz zu lauschen.

Am Samstag, den 8.12. tritt das Ensemble „Unerhört!“ auf. Zu ihrem Repertoire gehören nicht nur Weihnachtslieder sondern auch Rock- und Popmusik, die jeden Zuhörer zum Klatschen und Mitsingen animieren. Am Sonntag, den 9.12 spielen ab 13 Uhr die Stadtkapelle und um 16 Uhr der Musikverein Neudenau auf der Bühne (weiterer Termin 15.12. um 15 Uhr). Zwei Vereine, die mit ihrer festlichen Musik für adventliche Stimmung sorgen. Am Samstag, den 15.12. und am Sonntag, den 16.12. dürfen kleine wie auch große Kinder im Rathaussaal jeweils von 14 bis 15 Uhr mit „Schneewittchen und den sieben Zwergen“ auf Reisen gehen. Aufgeführt wird das Theaterstück von der VHS Theaterbühne „Die Maske“ (Kartenverkauf an der Tageskasse). Am Samstag um 18 Uhr erwartet die Besucher magische Weihnachtsmusik des Duos „Silberschatten“, die jeden Zuhörer mit ihrer keltischen Harfe und den klaren Klängen der Mandola verzaubern.  Um 19.30 Uhr hat man außerdem ein letztes Mal in diesem Jahr die Möglichkeit, mit der Magd Elsa auf den Spuren der Mosbacher Frauen zu gehen. Wer danach noch Lust und Zeit zum Einkaufen hat, der kann außerdem an diesem Samstag bis 22.45 Uhr an der langen Einkaufsnacht teilzunehmen, an der alle Weihnachtsmarktaussteller und der Einzelhandel teilnehmen.

Am Sonntag bietet sich nochmals von 14 bis 17 Uhr an, den Rathausturm zu besteigen und die weihnachtliche Atmosphäre in der Altstadt einzufangen. Um 17 Uhr sorgt alle Jahre wieder das swingende Weihnachtsmann-Trio „Jan Jankeje“ für lustige aber auch besinnliche Stimmung mit Saxophon, Klarinette, Kontrabass und Gitarre rund um den Markt- und Kirchplatz. Um 19 Uhr findet in der Stiftskirche das Oratorienkonzert der Mosbacher Kantorei statt, mit Werken von Mozart, Bizet und Puccini.

Besucher haben vor dem Ende des Mosbacher Weihnachtsmarktes am Mittwoch, den 19.12., nochmals die Möglichkeit zum vorweihnachtlichen Bummel zu den Marktbuden am Marktplatz und Kirchplatz zu gehen, an denen sich kunstvolle Handwerksarbeit, Mineralien, Wein und Liköre, Schmuck, Kerzen, Weihnachtsgestecke, Holzspielzeug, aber auch allerlei Kulinarisches findet.

Der Weihnachtsmarkt ist täglich von 11 bis 20 Uhr geöffnet. Weitere Infos in der Tourist Information Mosbach, Tel. 06261/91880 und das komplette Programm unter www.mosbach.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: