AED-Förderung durch die Sparkasse

AED Foerderung durch die Sparkasse

Gerhard Stock, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Neckartal-Odenwald (rechts), übergab an Landrat Dr. Achim Brötel und Christiane Bachert von der Kommunalen Gesundheitskonferenz einen Scheck in Höhe von 10.000 Euro zur Unterstützung der Aktion, die zum Ziel hat, den Landkreis flächendeckend mit Automatisierten Externen Defibrillatoren (AED´s) zu versorgen. (Foto: LRA)

Mosbach. (lra) „Gute Ideen unterstützen wir immer gern“, betonte Gerhard Stock, Vorstands-vorsitzender der Sparkasse Neckartal-Odenwald, der Landrat Dr. Brötel einen Scheck über 10.000,- Euro zur Förderung der Aktion der beim Landratsamt angesiedelten Kommunalen Gesundheitskonferenz übergeben hat. Diese Aktion hat zum Ziel, den Landkreis flächendeckend mit Automatisierten Externen Defibrillatoren (AED´s) zu versorgen. Die Sparkasse Neckartal-Odenwald war schon vorab aktiv: Bereits im Januar 2012 wurden in den SB-Bereichen der vier Hauptstellen in Mosbach, Buchen, Osterburken und Eberbach entsprechende Geräte installiert.

Bei einem plötzlichen Herz-Kreislauf-Stillstand, der jeden treffen kann, ist ein schneller Einsatz der richtigen Erste-Hilfe-Maßnahmen sehr oft lebensrettend. Herzdruckmassage und Beatmung werden durch einen AED sinnvoll ergänzt; dieses Gerät, das sich selbst erklärt und deshalb auch von Laien angewendet werden kann, unterbricht das lebensgefährliche Kammerflimmern des Herzens, das zu 90 Prozent Ursache für einen Herz-Kreislauf-Stillstand ist.




Zusätzlich zu ihren eigenen Geräten in den Hauptstellen der Sparkasse hat der Vorstand zur Unterstützung der Aktion der Kommunalen Gesundheitskonferenz eine Förderung in Höhe von 10.000 Euro initiiert. Die Sparkasse hat darüber hinaus die SB-Bereiche ihrer Geschäftsstellen als Standorte zur Verfügung gestellt. Diese Standorte haben den Vorteil, dass sie meist zentral liegen, vor Wind und Wetter geschützt und dennoch Tag und Nacht zugänglich sind. Die ohnehin installierte Videoüberwachung sorgt zudem für einen gewissen Schutz vor Vandalismus.

Elf Gemeinden haben dieses spezielle Angebot angenommen. Ohnehin ist die Aktion der Kommunalen Gesundheitskonferenz ein großer Erfolg geworden: Noch liegen nicht alle verbindlichen Bestellungen vor, aber Christiane Bachert aus dem Landratsamt geht davon aus, dass insgesamt rund 80 AED´s als Folge der Aktion angeschafft und dann im Kreisgebiet installiert werden. „Wir sind über jedes einzelne Gerät froh, das in Vereinsheimen, Sporthallen, Firmen oder Verwaltungen angebracht wird. Weil jeder AED Leben retten kann – wenn es Menschen gibt, die im Notfall nicht wegschauen, sondern Erste Hilfe leisten“, so Landrat Dr. Achim Brötel bei der Übergabe des Förderbetrags in den Räumen der Mosbacher Sparkasse.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: