Weihnachtsmarkt-Jubiläum in Großeicholzheim

Weihnachtsmarkt Grosseicholzheim1

Bürgermeister Thomas Ludwig begrüßt die Besucher. (Foto: Liane Merkle) 

Großeicholzheim. (lm) Super Weihnachtsmarktwetter erwartete die unzähligen Besucher des 10. Großeicholzheimer Weihnachtsmarktes rund um das historische Wasserschloss, der sich inzwischen einen überregional hervorragenden Namen „erarbeitet“ hat. Nicht zuletzt wegen des überdurchschnittlichen Engagements, das die örtliche Feuerwehr mit Abteilungskommandant Manfred Haußamen an der Spitze. Die extra für diesen Weihnachtsmarkt bestellten Temperaturen und vor allem die gepuderte Schneeauflage waren der Schnäischittler würdig.

In seiner Begrüßung lenkte Bürgermeister Thomas Ludwig die Gedanken auf den größten Wunsch der Menschheit: „Den äußeren Frieden – auf dieser Welt, in unserer Gemeinde, im Betrieb, im Verein und vor allem auch in unseren Familien. Und dann natürlich auch den inneren Frieden – einmal zur Ruhe kommen, sich besinnen auf das, was wirklich wichtig ist und auch einmal zufrieden zu sein.“ Eine Möglichkeit dazu sei das weihnachtliche Ambiente auf dem Wasserschlossareals, das zum Bummeln, zum Freunde treffen und ganz einfach zu Verweilen einlädt. Die vielen, liebevoll hergerichteten Holzhütten und Stände luden zum Entdecken, Staunen und Genießen mit allen Sinnen ein. Sein besonderer Dank richtete sich an die stellvertretende Abteilungskommandantin Hildegund Kort als kompetente Organisatorin diese Weihnachtsmarktes, die zusammen mit ihrem Team an Feuerwehrangehörigen für die gelungene Marktbeschickung – auch bei diesem kleinen 10er-Jubiläum – verantwortlich zeichnete.




Ein echter Weihnachtsmarkt mit Selbstgebasteltem von Kindergarten, Schulen, Vereinen und Organisationen, mit Tombola-Losen für „300 Pumpen für Peru“ und mit leckeren Gaumenfreuden. Dabei waren der traditionelle Glühwein und die Waffeln ebenso vertreten wie Schoko-Früchte oder Cocktails. Als weiteres Jubiläum in diesem Jahr nannte Ludwig auch die Partnerschaft der Feuerwehr Großeicholzheim mit der Ortswehr Mengelsdorf/ Biesig aus der Partnerstadt Reichenbach/ OL, die er trotz der weiten Entfernung als wichtigen Aktivposten der Städtepartnerschaft sehe, was auch durch die stete Präsenz der Mengelsdorfer an diesem Weihnachtmarkt dokumentiert werde.

Musikalisch umrahmt wurde die Begrüßung durch bezaubernde Singspiele der Kindergartenkinder unter Leitung von Sigrid Egenberger, bevor der Bürgermeister auf das weitere kurzweilige Rahmenprogramm aufmerksam machte.

Neben warmen kulinarischen Genüsse im weihnachtlichen Ambiente der Tenne war an beiden Tagen des ersten Adventswochenendes die Eisenbahnausstellung mit „Weihnachtsmarkt en miniature“ von Christian Ludwig im Bürgersaal zu bewundern. Am Samstagabend begeisterten die „Schefflenztaler“ unter Leitung von Karl Frey die Gäste in der Tenne mit ihrer Musik und die Grundschulkinder ernteten bereits am Nachmittag jede Menge Beifall für Spiel und Gesang unter der Leitung von Rektorin Wurm-Bussemer und ihrem Team. Natürlich kam am Sonntag der Nikolaus mit vielen Geschenken in seiner Kutsche und die Großeicholzheimer Bläsergruppe zauberte immer wieder akustische Weihnachtsstimmung auf den Markt. Alles in Allem konnte die Großeicholzheimer Feuerwehr mehr als zufrieden sein, angefangen beim Wetter bis hin zu unzähligen begeisterten Besuchern. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: