Geotouren am Katzenbuckel ab 21. April

468Fernblicke Geotouren

Wer am Ende der Tour der Katzenbuckelturm erklommen hat, wird mit wundervollen Fernblicken belohnt – natürlich nur dann, wenn das Wetter mitspielt. (Foto: Hofherr)

Waldbrunn. Das Gestein am Waldbrunner Katzenbuckel erzählt noch heute von einem gewaltigen Vulkanausbruch vor rund 70 Millionen Jahren, also in der ausgehenden Kreidezeit. Aus dem glutflüssigen Magma, das sich einst in einen gewaltigen Explosionstrichter ergoss und erstarrte, formte die Erosion im Lauf der Zeit den höchsten Berg des Odenwaldes. Auch vulkanische Tuffe und andere Gesteinsreste, die beim explosiven Ausbruch in den Trichter stürzten, blieben erhalten, darunter sogar Spuren versteinerter Jura-Fossilien. Während des bis 1974 aktiven Steinbruchbetriebs galt der Katzenbuckel zudem als wichtiger Fundort für zauberhafte Mineralien.

Werbung

Die Gemeinde Waldbrunn möchte im Rahmen einer faszinierenden Zeitreise für die Glanzpunkte am Katzenbuckel begeistern. Auf einer etwa 1,5 Kilometer langen, zweistündigen Exkursion mit Kurzvorträgen des Geographen und Geopark-Rangers Michael Hahl lassen sich die erdgeschichtlichen Geheimnisse des alten „Feuerbergs“ und seine vielfältige Kulturlandschaft entdecken. Dazu gehören alte Steinbrüche, atmosphärische Gipfelfelsen, der aus Sandstein gemauerten Aussichtsturm aus dem frühen 19. Jahrhundert, die weiten Wiesen mit ihren atemberaubenden Fernblicken und den naturnahen Buchenwald an den steilen Berghängen.



// ]]>


Im ersten Halbjahr 2013 stehen die Termine der Geoexkursionen am Katzenbuckel bereits fest. Erstmals geht es mit Michael Hahl am Sonntag, 21.04.2013, ab 10 Uhr, auf den „Weg der Kristalle“ rund um den Katzenbuckel. Weitere Termine sind Sonntag, 09.06.2013 und Sonntag , 28.07.13, jeweils um 10 Uhr.

Der Treffpunkt für die Führungen ist jeweils an der ersten Lehrpfad-Tafel auf dem Parkplatz neben dem Gasthaus Turmschenke auf dem Katzenbuckel im Waldbrunner Ortsteil Waldkatzenbach.

Weitere Exkursionstermine für Spätsommer und Herbst können ab August bei der Tourist Information Waldbrunn unter 06274-928590 erfragt sowie im Internet nachgelesen werden.

Teilnahmebeitrag: 4,50 Euro für Erwachsene; 2,50 Euro bis 12 Jahre; Kurkarteninhaber frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich; Teilnahme auf eigene Gefahr; auf gutes Schuhwerk und wettergemäße Kleidung ist zu achten. Auch individuelle Buchungen für Gruppen und Schulklassen sind jederzeit möglich.

Infos im Internet:

www.waldbrunn-odenwald.de

www.proreg.de

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: