Zugedröhnt aus dem Verkehr gezogen


 


Lauda-Königshofen. Auf seine Fahrerlaubnis muss wohl ein Autofahrer seit dem
vergangenen Wochenende für einige Zeit verzichten. Der 30-Jährige
wurde am Sonntagabend in Lauda-Königshofen bei einer
Verkehrskontrolle durch die Polizei angehalten. Den Beamten fiel
dabei Alkoholgeruch bei dem Mann auf, weshalb er einen Alcotest
durchführen musste. Dieser ergab einen Wert von über 1,3 Promille.
Damit aber nicht genug. Bei dem Fahrzeugführer zeigten sich auch
eindeutige Anzeichen, die auf Drogenkonsum hindeuteten. Sein Leugnen
half nichts. Auch hier belegte ihm ein Test die Einnahme von
Amphetamin. Zudem fanden sich bei dem 30-Jährigen mehrere
Plastikbeutel einer Substanz mit entsprechenden Inhaltsstoffen. Es
folgten die Entnahme einer Blutprobe und eine Anzeige gegen den Mann.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: