Erdbach gibt Rätsel auf

Erdgeschichtliches Phänomen in Erbach erhält zum bundesweiten Tag des Geotops vom Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald die Auszeichnung zum „Geotop des Jahres 2014“

Erbach. (pm) Der Erdbach – ein Zufluss der Mümling –  gab den Menschen zu allen Zeiten Rätsel auf: Warum versickert er, wohin verschwindet das Wasser – und wo tritt es wieder zutage?

Dieses Rätsel und seine erdgeschichtliche Lösung sind Anlass für eine besondere Auszeichnung, die der Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald alljährlich für besondere Fenster in unsere erdgeschichtliche Vergangenheit vergibt.

Die Erdbachschwinde – der Ort, an dem das Wasser im Berg verschwindet – wird anlässlich des bundesweiten „Tag des Geotops“ am 21. September 2014 als Geotop des Jahres 2014 ausgezeichnet.

Zur Präsentation des Geotops 2014, die ab 14:00 Uhr (Treffpunkt in Erbach: Erdbachschwinde, Straße am Erdbacheinschlupf, Parkplätze in unmittelbarer Nähe vorhanden) stattfindet, laden der Geo-Naturpark und die Stadt Erbach herzlich ein.

Im Anschluss finden ein Umtrunk sowie eine Exkursion statt. Dabei besteht die Gelegenheit, das „Geotop des Jahres 2014“ in all seinen Facetten kennenzulernen und durch die Betrachtung der erdgeschichtlichen Zusammenhänge und der Gesteine dem Rätsel auf die Spur zu kommen. .

Der bundesweite Tag des Geotops findet an jedem 3. Wochenende im September statt. Er lädt dazu ein, einen tiefen Blick in die Erdgeschichte zu werfen, mehr über unsere ferne Vergangenheit zu erfahren und gleichzeitig  die Verbindung zur heutigen Landschaft und ihrer Nutzung sowie zu unserer reichen Kulturgeschichte näher zu betrachten.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: