Kämpferische Leistung genügt nicht für Dreier

SC Klinge Seckach – VfK Diedesheim 1:2

von Sonja Kraus

Muckental. Im ersten Heimspiel der Landesliga-Damen des SC Klinge Seckach in dieser Saison empfingen sie den VfK Diedesheim.

Die Heimmannschaft begann das Spiel gegen den letztjährigen Zweiten der Landesliga sehr defensiv. Trotzdem mussten die Klinge-Damen in der 6. Minute den frühen 0:1-Rückstand hinnehmen. Die passende Antwort fand Saskia Dank nur drei Minuten später. Nach einem Flankenlauf von Christina Kaufmann über die rechte Seite stand sie am langen Pfosten goldrichtig und beförderte den Ball mit dem Knie ins Tor. Die weiteren Angriffe der Gastmannschaft wurden von der Heimmannschaft abgeblockt oder die Gäste fanden in der gut aufgelegten Klinge-Torhüterin Jessica Hähne ihren Meister.

Nach der Halbzeit spielten die Klinge-Damen gegen den weiterhin offensiv anrennenden Favoriten nun noch defensiver. Leider gelang es nicht, einen Punkt aus der Partie mitzunehmen. In der 61. Spielminute erzielte Diedesheim mit einem Nachschuss nach einem nicht endgültig geklärten Eckball den 1:2-Siegtreffer.

Die Klinge-Damen zeigten eine beachtliche, kämpferische Mannschaftsleistung gegen einen überlegenen Gegner. Aufgrund der Vielzahl an Torchancen nimmt der VfK Diedesheim die drei Punkte allerdings verdientermaßen mit nach Hause. Für die Heimmannschaft ist es aber dennoch schade, dass der kämpferische Einsatz am Ende nicht belohnt wurde.

Es spielten:  Hähne, Neubauer, Manz, Speicher, Naber, Kaufmann, Krcmar, Dank, Kraus, Frey, Leitner

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: