Im Drogenrausch mit Machete unterwegs

Cleebronn.

Weil ein 33-jähriger in Cleebronn mit einer Machete unterwegs sei,
mussten am Montag mehrere Polizeistreifen anrücken. Kurz nach 19.00
Uhr hatte der Mann, welcher vermutlich unter dem Einfluss von Drogen
und Alkohol stand, einen anderen Mann mit dem Haumesser bedroht,
jedoch nicht verletzt. Statt dessen versetzte er diesem mehrere
Faustschläge. Im weiteren Verlauf warf der hochaggressive 33-Jährige
die Machete ins Grasd und wollte sich in Begleitung seines Hundes
entfernen. Um weitere mögliche Gefahren zu unterbinden, nahmen die
Beamten den Wüterich fest. Dessen Hund konnte mit Hilfe eines
Schutzschildes abgedrängt werden. Der 33-Jährige wehrte sich heftig,
sodass bei der Festnahme ein Polizeibeamter leicht verletzt wurde. Im
Zuge der nachfolgenden Ermittlungen wurden in der Wohnung des
Festgenommenen, welcher aufgrund seines psychischen Zustandes
zwischenzeitlich in eine Fachklinik eingewiesen wurde, mehrere
Cannabispflanzen entdeckt und sichergestellt. Weitere Ermittlungen
dauern derzeit noch an.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen:

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.