Update: Chemikalien ausgetreten

Heilbronn. (ots) Nach den ersten polizeilichen Ermittlungen war heute Nachmittag
ein 52 Jahre alter Beschäftigter einer Firma in der Heilbronner
Salzstraße gegen 16 Uhr im Firmenhof damit beschäftigt, mit seinem
Gabelstapler Fässer mit Flüssigchemikalien umzuladen. Dabei stieß er
vermutlich aufgrund Unachtsamkeit mit der Gabel gegen ein Fass,
worauf zirka 30 Liter des Inhalts ausliefen. Das Lösungsmittel
Acrylsäureethylester gelangte in die firmeneigene Kanalisation; ein
unkontrollierter Austritt fand nach derzeitigem Kenntnisstand nicht
statt. Die Flüssigkeit konnte durch Mitarbeiter der Firma gebunden
werden. Der Fahrer des Gabelstaplers sowie zwei weitere Mitarbeiter
der Firma wurden durch die ausgetretenen Dämpfe mittelschwer verletzt
und zur Beobachtung in eine Klinik eingeliefert. Weitere Personen
wurden nach derzeitigem Kenntnisstand nicht verletzt. Die
Unglückstelle im Bereich der Salzstraße wurde weiträumig abgesperrt;
zunächst wurden auch einzelne Firmenareale evakuiert. Sofort
eingeleitete Spezialmessungen der Feuerwehr ergaben, dass die
Konzentrationen in der Luft deutlich unter den entsprechenden
Grenzwerten lagen, so dass nach und nach die Mitarbeiter wieder an
ihre Arbeitsstellen zurückkehren und die Arbeit fortsetzen konnten.
Derzeit werden die Absperrungen noch aufrechterhalten, in absehbarer
Zeit vermutlich aber aufgehoben.

Eingesetzte Kräfte:

Polizei – rund 20 Beamte, Rettungsdienst – rund 40 Hilfskräfte,
Feuerwehr – rund 70 Hilfskräfte; alle mit entsprechendem
Fahrzeugeinsatz.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: