Schützenhaus wurde doppelt heimgesucht

Osterburken. (ots) Gleich zweimal brachen
unbekannte Täter ins Osterburkener Schützenhaus ein. Wie bei der
Polizei am Montag angezeigt wurde, hatten sich die Langfinger
zunächst in der Nacht auf Samstag, den 23. Mai gewaltsam Zutritt zum
Gebäude verschafft, indem sie den Glaseinsatz einer Tür einschlugen.
Die Räume durchstöberten sie nach möglichem Diebesgut – fanden dabei
aber offenbar keine Wertgegenstände. Nur einen Tag später suchten die
Unbekannten das Schützenhaus ein weiteres Mal auf. Zwischen
Pfingstsonntag, 11 Uhr, und Pfingstmontag, 9 Uhr, schlugen vermutlich
dieselben Übeltäter eine Fensterscheibe ein und gelangten so ins
Innere des Gebäudes. An einem Tresor machten sich die Täter zu
schaffen. Es gelang ihnen aber nicht, den Wertschrank aufzubrechen.
Gegenstände wurden nicht gestohlen. Die Täter hinterließen jedoch
Sachschaden in Höhe von mindestens 1.000 Euro. Personen, die
verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der
Adelsheimer Polizei unter Telefon 06291 648770 in Verbindung zu
setzen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: