Polizisten als Vieh-Hirten

 Buchen. (ots) Besonders tierisch ging es am
 Samstag gegen 14.00 Uhr in Buchen zu. Mehrere Anrufer teilten über
 den Polizeinotruf zwei freilaufende Bullen in der Innenstadt von
 Buchen mit. Im Rahmen der Suche wurde schließlich ein ausgewachsener
 Bulle mit circa einer Tonne Lebendgewicht im Bereich der
 Sankt-Rochus-Straße auf einer Grünfläche im Schatten stehend
 aufgefunden. Zwischenzeitlich konnte in Erfahrung gebracht werden,
 dass es sich bei den entlaufenen Tieren nicht um zwei Jungbullen,
 sondern um einen Bullen und eine Kuh handelt. Mit einiger Mühe und
 der Unterstützung der Besitzer der Rindviecher konnten die beiden
 Tiere schließlich im Bereich der Sankt-Rochus-Straße /
 Karl-Tschamber-Straße eingefangen werden. Nach Angaben des Besitzers
 waren die beiden Tiere im Gewann Somberg auf einer Weide, als der
 Bulle vermutlich im Liebesrausch der rindernden Kuh hinterherstieg
 und dabei den Zaun durchbrach. Zu Schäden kam es durch die Tiere nach
 bisherigen Erkenntnissen nicht.
 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: