Ursula Jaksch wird Leiterin der VHS Neckarsulm

Mediathek-Leiterin tritt neues Amt am 1. September an 

Neckarsulm. (snp) Die Leiterin der Mediathek Neckarsulm, Ursula Jaksch, ist vom Gemeinderat einstimmig zur neuen Leiterin der städtischen Volkshochschule gewählt worden. Die studierte Kulturmanagerin und Diplom-Bibliothekarin tritt zum 1. September die Nachfolge von Susanne Blawert an, die im März in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Ursula Jaksch begann ihre berufliche Laufbahn 1988 als Leiterin der Gemeindebibliothek Bergrheinfeld. 1992 wechselte sie zur Stadt Neckarsulm, wo sie die Leitung der damaligen Stadtbücherei im Kasino übernahm. 2004 zog sie mit ihrem Team in die neu gebaute Mediathek in der Urbanstraße um. Für den Neubau erstellte sie sowohl das inhaltliche Konzept als auch die Einrichtungsplanung und organisierte die Arbeitsabläufe komplett neu. Unter ihrer Leitung entwickelte sich die Mediathek zu einer höchst erfolgreichen Einrichtung, die in der Neckarsulmer Bevölkerung und bei ihren Kunden ebenso wie in der bibliothekarischen Fachwelt einen sehr guten Ruf genießt und bereits mehrere  Auszeichnungen erhielt. Unter anderem wurde der Mediathek Neckarsulm von der Hochschule der Medien Stuttgart und dem Regierungspräsidium Stuttgart zweimal das Zertifikat „Ausgezeichnete Bibliothek“ verliehen.

Von 2010 an absolvierte Ursula Jaksch ein berufsbegleitendes Aufbaustudium an der Technischen Universität Kaiserslautern im Fach „Management von Kultur- und Non-Profit-Organisationen“, das sie 2013 mit dem akademischen Grad „Master of Arts“ beendete. Ihr Diplom als Bibliothekarin hatte Ursula Jaksch 1988 an der Fachhochschule für Bibliothekswesen in Stuttgart erworben. Zudem verfügt sie über das Hochschulzertifikat Kulturmanagement, mit dem sie 1999 das berufsbegleitende Kontaktstudium „Kulturmanagement“ an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg abschloss.

Seit 2013 leitet Ursula Jaksch neben ihrer Tätigkeit in der Mediathek das Projekt „Organisationsentwicklung der städtischen Kultur- und Bildungseinrichtungen“. Im Rahmen dieses Projekts werden für die im „Kultur-Kleeblatt“ zusammengeschlossenen Kultur- und Bildungseinrichtungen der Stadt strategische Zielplanungen, betriebswirtschaftliche Instrumente und neue Management-methoden erarbeitet und umgesetzt. Im Rahmen dieses Projekts hat sie bereits an der Erstellung der „Konzeption und Zielplanung 2015-2020 für die VHS“ mitgearbeitet sowie an der Einführung der Kosten-Leistungsrechnung in der VHS.

Nebenberuflich ist Ursula Jaksch als Referentin in der beruflichen Weiterbildung tätig und seit 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule der Medien Stuttgart.

Zu den Aufgaben von Ursula Jaksch als neuer VHS-Leiterin gehören die strategische, organisatorische und wirtschaftliche Gesamtplanung der VHS, die finanz- und betriebswirtschaftliche Steuerung, das Qualitätsmanagement sowie die Budget- und Personalverantwortung. Sie wird außerdem den Programmbereich EDV und Beruf übernehmen. Die VHS Neckarsulm beschäftigt sieben hauptamtliche Mitarbeiterinnen und bietet rund 12.000 Unterrichtseinheiten im Jahr an. Die Kurse werden von 250 Dozentinnen und Dozenten geleitet.

500 Ursula Jaksch

Die Leiterin der Mediathek Neckarsulm, Ursula Jaksch, übernimmt am 1. September die Leitung der städtischen Volkshochschule. (Foto: pm)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: