Polizei – Freund und (Enten-)Helfer

(Symbolbild)

Wertheim. (ots) Neun Küken wollte eine Wildente im Vorgarten einer Frau in der
 Wertheimer Wilhelm-Langguth-Straße groß ziehen. Da sich diese nicht
 zu helfen wusste, fragte sie bei der Polizei um Rat. Zwei Beamte
 besorgten sich einen Karton, packten die Küken ein und einer trug die
 verunsicherte Schar über den Lehmgrubenweg bis an die Tauber. Mama
 Ente watschelte schimpfend einige Meter hinter dem Uniformierten her
 und ließ ihn nicht aus den Augen. Der zweite Polizist sicherte das
 Ende des Entenkonvois mit dem Streifenwagen ab. Am Ufer der Tauber
 wurde die Familie in die Freiheit entlassen. Mutter Ente und die
 Küken schwammen dann mit lautem und wahrscheinlich auch dankbarem
 Schnattern und Piepsen davon.
 

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Großprojekte und Feuerwehr im Gemeinderat

Die bestätigten Feuerwehrkommandanten mit Bürgermeister Markus Haas (li.). (Foto: Hofherr) Neues Planungsbüro für KInder-Campus – Bauhof erhält neue Geräte – Feuerwehrkommandanten bestätigt Waldbrunn. Mit 15 [...]

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]